Stauförderer

Katja Preydel,

Aufzugssystem für Höhensprünge

Stauförderer werden in der Rohbauautomation als Transport und Pufferstrecke eingesetzt. Die Baulänge des Bandes, vorgegeben durch die Größe und Anzahl der zu speichernden Teile, bestimmt dabei ganz wesentlich das Layout der eingebundenen Roboterzellen.

Stauförderer

Der neue AFS Förderer mit „Aufzugssystem“ von Tünkers schafft hierbei mehr Planungsfreiheit: Höhensprünge können mit diesem System als integrierter Förderstrang aufgebaut werden, bei einem Steuerungsaufwand, der vergleichbar mit einem herkömmlichen Horizontalband ist. Optional lassen sich in den Förderstrecken Eckumsetzer integrieren, sodass die Flächennutzung des Förderbandes individuell auf die Layoutbedingungen in den Zellen abgestimmt werden kann.

Durch ein neues Aufzugs-Modul lassen sich viele Streckenführungen und Aufgaben mit einem klassischen Stauförderer abbilden, wie beispielsweise der Höhenabgleich zwischen Bestückung durch Werker / Entnahme durch Roboter oder auch Förderung der Teile in eine zweite Produktionsebene.

Stauförderer

Ein besonderer Vorteil besteht darin, dass das Bandmodul im Dreh- und Hubelement durch ein von Tünkers entwickeltes Verbindungselement keinen eigenen Antrieb benötigt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwerlastroboter

Zusammen stärker

Wenn Größe und Gewicht bestimmter Teile die Standardmaße überschreiten, kommen die Schwerlastachsen, wie Drehtisch und Hubeinheiten, vom Maschinenbauspezialisten Expert-Tünkers zum Einsatz. Die bestehenden Systeme sind aktuell von den Ingenieuren in...

mehr...
Anzeige

Autonome Automation

Tünkers lud zur Fachtagung

Am 18. und 19. Mai hatte der Maschinenbauspezialist Tünkers die Pforten seiner Konzernzentrale in Ratingen zur diesjährigen Fachtagung geöffnet. Über 400 Fachbesucher aus den Bereichen Rohbau und Automation fanden den Weg, um sich über aktuelle...

mehr...

Pick-by-Light-System

Licht weist den Weg

Es betrifft heute nahezu jedes Industrieunternehmen: Ohne geordnete Kommissionierung geraten die Abläufe durcheinander. Systemelektronikanbieter Microsyst hat dafür das variable Pick-by-Light- bzw. Pick-to-Light-System Mipick entwickelt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.