Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betriebstechnik + Beschaffung> Materialfluss> Neu auf den Markt gebracht

KurvenscheibenheberKompakte Fördertechnik für kurze Hübe

Kurvenscheibenheber

Expert-Tünkers bietet einen Kurvenscheibenheber an, der sich für Hübe im Bereich von 100 bis 300 mm als einfache und robuste Lösung eignet.

…mehr

VertikalkommissioniererNeu auf den Markt gebracht

hat Jungheinrich Anfang des Jahres die Vertikalkommissionierer EKS 210 und EKS 312. Sie sind serienmäßig mit der erstmals zur Cemat 2008 vorgestellten RFID-Lagernavigation ausgestattet: Die Fahrzeuge kommunizieren nicht nur mit dem Boden, sondern auch mit dem Lagerverwaltungssystem!

sep
sep
sep
sep
Materialfluss: Neu auf den Markt gebracht

Basis für diese Lagernavigation sind die Module Horizontal-Positionierung und Hubhöhen-Vorwahl. Der Kommissionierer erhält vom Lagerverwaltungssystem Kommissionieraufträge, die der Bediener nur noch per Klick am Terminal annehmen muss. Das Lagerverwaltungssystem sendet der Steuerung des Staplers daraufhin die nächste Pickposition. Der Fahrer steuert den Gang an, in dem die Ware lagert. Innerhalb des Ganges beginnt anschließend die halbautomatische Anfahrt des Lagerplatzes durch das Fahrzeug. Der Fahrer muss nur noch den Fahrtaster bedienen. Erste Tests haben gezeigt, dass man bei der Nutzung dieses Systems mit einer Steigerung der Umschlagleistung bis zu 25 Prozent rechnen kann. Zudem wird der Fahrer entlastet. Ähnlich dem Prinzip Pick-by-light leuchtet beim Erreichen der richtigen Position eine Lampe an der entsprechenden Seite des Fahrzeuges auf. Diese weist den Fahrer darauf hin, ob er aus dem linken oder rechten Regalfach zu kommissionieren hat.

Anzeige

Der EKS 210 ist flink und wendig. Seine Rahmenbreite liegt bei nur 90 Zentimetern, die Länge bei knapp über 2,70 Meter. Das Gerät kommt auf Spitzengeschwindigkeiten von neun Kilometern in der Stunde. Der Wenderadius liegt bei lediglich 1.550 Millimetern. Das Fahrzeug besitzt eine Tragfähigkeit von 1.000 Kilogramm und kann diese in Hubhöhen von bis zu 6.000 Millimetern heben. Es wurde speziell für die freie Verfahrbarkeit im Breitgang optimiert, kann aber auch systemintegriert, also vom Lagerverwaltungssystem gesteuert, im Schmalgang eingesetzt werden.

Beim EKS 312 handelt es sich um ein Fahrzeug mit hoher Tragfähigkeit und Stabilität. Das Gerät hebt Lasten von bis zu 1.200 Kilogramm; die maximale Hubhöhe beträgt 9.500 Millimeter. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 10,5 Kilometern in der Stunde. Mit einer Gesamtbreite von einem Meter und einer Länge von etwas mehr als 3,30 Meter ist der EKS der Baureihe 3 nur unwesentlich größer als der EKS der Baureihe 2. Der Wenderadius liegt bei 1.650 Millimetern. Das Fahrzeug wurde speziell für große Hubhöhen konzipiert, kommuniziert mit dem Lagerverwaltungssystem und steht somit für eine hohe Effizienz im Schmalgang.

Die EKS-Baureihen wurden auch nach ergonomischen Gesichtspunkten konstruiert: Der benutzerfreundliche Einstieg (mit 245 Millimetern Tritthöhe der niedrigste seiner Klasse), schont die Gelenke des Fahrers und erhöht dessen Sicherheit. Die Fahrerkabine hat ein großes Platzangebot mit 50 Millimetern mehr Kopffreiheit im Vergleich zum Vorgängergerät. Für gute Sichtverhältnisse in Antriebsrichtung (also mit der Last im Rücken) sorgen die Panorama-Hubgerüste von Jungheinrich.

Die Jungheinrich AG bietet als produzierender Logistikdienstleister ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung. So sorgen heute allein in Europa mehr als 800 Fachberater und rund 3.500 mobile Kundendiensttechniker für flächendeckende Beratung und umfassenden Service. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Kommissionierer: Für große Tiere

KommissioniererFür große Tiere

hat Linde seine neue Flotte von Vertikalkommissionierer konzipiert. Trotz identischer Antriebs- und Bedienelemente liegen den neuen Fahrzeugen insgesamt vier Fahrzeugkonzepte zugrunde, die unterschiedlichste Kundenanforderungen abdecken.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Intralogistik-Experte verbucht zweistellige Zuwachsraten: Jungheinrich: 10 Jahre Vertrieb in China

Intralogistik-Experte verbucht zweistellige...Jungheinrich: 10 Jahre Vertrieb in China

Seit dem Jahr 2004 kann Jungheinrich durchschnittlich zweistellige Zuwachsraten pro Jahr verzeichnen. Das Unternehmen hat sich in China als Top-Partner für Flurförderzeuge und Lösungen für die Intralogistik etabliert.

…mehr

Märkte + UnternehmenJungheinrich: Vertriebsgesellschaft in China

Die Jungheinrich AG, Hamburg, hat in China eine eigene Vertriebsgesellschaft gegründet und baut damit ihr weltweites Direktvertriebsnetz weiter aus

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Kurvenscheibenheber

KurvenscheibenheberKompakte Fördertechnik für kurze Hübe

Expert-Tünkers bietet einen Kurvenscheibenheber an, der sich für Hübe im Bereich von 100 bis 300 mm als einfache und robuste Lösung eignet.

…mehr
Lager von Ehrle

Lean ManufacturingLagerverwaltungssystem digitalisiert Produktionslogistik

Die Digitalisierung der Logistik eröffnet neue Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung in der Produktion und bietet damit einen Einstieg in die Industrie 4.0.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung