Regalbediengeräte

Echauffieren

tun sich die Regalbediengeräte der Firma Dematic nicht – jedenfalls nicht, was den Verbrauch von Energie anbelangt. Bei Messungen hat der TÜV Süd festgestellt, dass deren Energieverbrauch durch die Energierückspeisung um rund 29 Prozent reduziert werden kann.

Das Modell der Energierückspeisung ist dabei noch nicht einmal neu, denn diese ist seit 15 Jahren bei den meisten Baureihen des Unternehmens Standard. Neu dagegen, aber dafür umso eindrucksvoller, sind die Einsparungen, die beim Einsatz des Dematic Multishuttle Systems gemessen wurden. Das System, das das Unternehmen erst vor zwei Jahren als Alternative zum Automatischen Kleinteilelager (AKL) auf den Markt gebracht hat, glänzt mit außergewöhnlichen Energieeinsparungen. Die Gründe dafür liegen in einem sehr günstigen Verhältnis von Gewicht des Transportmittels zur Ladung und damit einhergehend in relativ geringen zu bewegenden Massen. Ein einzelnes Shuttle wiegt nur 80 Kilogramm, transportiert aber Lasten von bis zu 40 Kilogramm. Bei einem AKL beträgt dieses Verhältnis der Gewichte nicht 2:1, sondern 20:1. Ein Regalbediengerät in einem AKL benötigt in konkreten Fällen, so die Messungen des TÜV Süd, für einen Transport rund zehnfach mehr Energie als ein Multishuttle. Dabei ist ein solches System sogar leistungsfähiger als ein AKL.

Als Systemintegrator und Generalunternehmer sieht Dematic das Thema Energieeffizienz aus ganzheitlicher Sicht, so dass, je nach Wünschen der Kunden, noch weitaus mehr energiesparende Technologien eingesetzt werden können, wie z.B. die Nutzung der Dachflächen von Distributionszentren für die Photovoltaik. Das Unternehmen berät Interessierte gerne über Möglichkeiten, mehr Energieeffizienz ins Lager zu bringen. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

SSI Schäfer

Artikelgenaue Prüfung

Nur wenige Unternehmen können in Sachen Intralogistik ein so vollständiges Angebot machen wie SSI Schäfer. Das zeigt der Anbieter von Lager- und Logistiklösungen auch auf seinem diesjährigen Cemat-Messestand.

mehr...
Anzeige

Shuttle-Systeme

Flexibilität im Automatiklager

Neue Prozesse, kürzere Lieferzeiten und immer kleinere Auftragsvolumen – Intralogistik-Lösungen müssen sich heute rasch wechselnden Bedingungen anpassen können. Shuttle-Systeme sollen hier den Weg in die Zukunft frei machen und dem Anwender...

mehr...

Anwenderbericht

Modernisierung in 4 Tagen

Durch die Modernisierung eines 17 Jahre alten Langgutlagers hat das Unternehmen August Dreckshage die Zugriffszeiten auf das eingelagerte Material um 40 Prozent verkürzt und sich eine langfristige Ersatzteilliefergarantie gesichert. Innerhalb von...

mehr...

Regalbediengerät

Mehr Regalfläche

Leicht, steif und kompakt – Das Unternehmen Winkel vergleicht sein neues automatisches Regalbediengerät mit einem Colibri – und nennt es auch so. Hauptmerkmal sind die mittels Kardan-Wellen mechanisch synchronisierten Antriebe über...

mehr...

Hochregallager

Leistung rauf - Kosten runter

120 Prozent des vertraglich vereinbarten Durchsatzes leistet das neue vollautomatische Hochregallager des schwedischen Supermarkt-Großhändlers Dagab AB. Innerhalb von nur neun Wochen integrierte Material-Handling-Experte Daifuku Europe Ltd. das...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.