Montagetechnik

Zupackend

Der Montagetechnik-Hersteller Schunk hat die Baureihe der 3-Finger-Zentrischgreifer DPZ-plus jetzt um die neuen Baugrößen 40 und 50 nach unten abgerundet. Die Grundbacken der dichten 3-Finger-Zentrischgreifer für kleine Bauteile bestehen aus zwei Abschnitten: aus einer Rundführung mit Lippendichtung für eine dauerhaft sichere Abdichtung und aus einer robusten Vielzahn-Gleitführung für die präzise Handhabung von groben und verschmutzten Werkstücken. Trotz hoher Momenten-Belastbarkeit der Grundbacken erfüllt der DPG-plus die Anforderungen gemäß IP67 und lässt keine Stoffe aus der Arbeitsumgebung ins Innere eindringen. Druckunterschiede, die Schmutz durch die Dichtungen in den Greifer ziehen könnten, werden durch eine Entlüftungsbohrung vermieden

Der aus dem PZN-plus übernommene Antrieb per Rundkolben weist eine Greifkraft von 230 Newton beim DPZ-plus 40 und von 290 Newton beim DPZ-plus 50 auf, bei Hüben von 2,5 beziehungsweise vier Millimeter pro Finger. Die Kombination von innen liegender Vielzahn-Gleitführung und außen liegender Rundführung ist äußerst stabil und sorgt dafür, dass der DPZ-plus 40/50 dauerhaft und präzise seinen Dienst tut. Die Luftversorgung ist auch direkt ohne Schläuche möglich, und die Befestigung kann an einer Seite in zwei Anschraubrichtungen erfolgen. sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.