Kompressorsteuerung

Sprachgenie senkt Druckluftkosten

Eine Kompressorsteuerung auf Basis eines leistungsstarken Industrie-PCs kommuniziert in 30 Sprachen, vorausgesetzt, es handelt sich um einen Kaeser-Schraubenkompressor, der mit der neuesten Sigma Control-Version ausgerüstet ist. Diese Steuerung verfügt über vier programmierte Varianten, die eine höchst genaue und energiesparende Anpassung der Kompressorleistung an den jeweiligen Druckluftbedarf ermöglichen. Das System überwacht den Betrieb des Kompressors, meldet Fehlfunktionen sowie Wartungsbedarf und schützt die Maschine vor Schaden über eine so genannte Sicherheitskette. Es erfasst außerdem alle relevanten Daten, die den Betriebs- und Wartungszustand der Anlage betreffen, macht sie direkt abrufbar und archiviert sie zusätzlich in einem Ereignisspeicher. Eine einfache Handhabung der Steuerung vor Ort gewährleistet eine übersichtliche, menügesteuerte Bedienoberfläche mit Klartextanzeige. Darüber hinaus gibt es genormte Schnittstellen (Profibus) zur Anbindung an betriebliche Leittechnik- oder übergeordnete Druckluftmanagement-Systeme und die Möglichkeit der Datenfernübertragung, um über PC oder Laptop direkt mit dem Kompressor zu kommunizieren. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.