Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betriebstechnik + Beschaffung> Materialfluss> Durchgängiger Materialfluss aus einer Hand

TransportlogistikAugen auf beim Frachteinkauf!

Transportlogistik: Augen auf beim Frachteinkauf!

Volle Auftragsbücher sind ein Grund zur Freude, erfordern aber auch eine effiziente Transportlogistik: Die Produkte müssen den Kunden schnell, zuverlässig und auf einem hohen Qualitätsniveau erreichen.

…mehr

IntralogistikDurchgängiger Materialfluss aus einer Hand

sep
sep
sep
sep
Materialfluss: Durchgängiger Materialfluss aus einer Hand

Bei Intralogistik-Konzepten sind oft Lösungen aus einer Hand gefragt. Eine interessante Lösung konzipierte und installierte Hörmann Logistik beim Papierhersteller Mondi Business Paper in Theresienthal, Oberösterreich. Mit diesem beispielhaften Projekt wurde erstmals in der Branche ein komplettes, in die Produktion eingebettetes Intralogistik-System für die Papierverarbeitung realisiert. Das Konzept von Hörmann Logistik integriert den gesamten innerbetrieblichen Materialfluss von der Papiermaschine bis zum Versand des fertigen Produktes bei höchster Flexibilität und kleinen Zeitfenstern. Zehn Funktionsbereiche greifen dabei ineinander und stellen gleichzeitig die optimale, wirtschaftliche Nutzung jedes einzelnen Bereichs sicher. Im neu geschaffenen vollautomatischen Mutterrollen-Lager werden an über 6.000 Stellplätzen insgesamt bis zu 26.000 Tonnen Papier in Rollen unterschiedlicher Breite im Mix schonend mit Regalbediengeräten gelagert. Die Ver- und Entsorgung des Mutterrollenlagers erfolgt mittels zehn fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF). Nach Auftragslage werden die Mutterrollen zeitnah an die sechs Querschneider angedient, wobei die funkgesteuerte Zustellung die optimale Nutzung und Freihaltung aller Transportwege berücksichtigt. Die Querschneider übergeben das kartonierte Blattpapier an Förderstrecken, die die Kartons Zugweise zusammenstellen und im Gebindepuffer zwischenlagern. So können auch ungekennzeichnete Kartons alleine durch ihre Position im Zug definiert und den Aufträgen zugeordnet werden. Aus dem Gebindepuffer werden die Gebinde den vier Palettierern zugeführt, die diese automatisch nach unterschiedlichsten Paletten-Schematas aufbauen. Nach dem Foliomaten, der sie in Schutzfolie einschrumpft, werden die Paletten über eine Elektrohängebahn dem Fertigwarenlager zugeführt. Die komplexe Steuerung des Logistik-Systems und die Schnittstellen zur Produktionssoftware wurden mit dem „Hörmann Intra Logistics System“ realisiert. sg

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Führungsrinne GLV

Energieketten-Führungsrinne7 m/s in der Vertikalen

Bei hochdynamischen Anwendungen sind Geschwindigkeiten von 7 m/s bei modernen Hebern und Liften keine Seltenheit mehr. Damit vertikal verfahrende Energieketten sicher in der Bahn gehalten werden, hat Igus das System „guidelite vertikal“, kurz GLV, entwickelt.

…mehr
Digitale durchgehende Prozesssteuerung: elogistics award geht an Schaeffler und inconso

Digitale durchgehende Prozesssteuerungelogistics award geht an Schaeffler und inconso

AKJ Automotive würdigt mit dem elogistics award das von inconso bei Schaeffler zum Einsatz gebrachte "ATS – Abruf- und Transportsystem".

…mehr
Mobile Roboter

Autonome RoboterMobile Roboter bewegen Intralogistik

Mobile Industrial Robots (MiR) ist in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Messeauftritt auf der CeMat in Hannover vertreten. Mit konkreten Applikationen für den autonomen Transportroboter MiR200 setzt der dänische Hersteller praxisnahe Impulse für die Zukunft der Intralogistik.

…mehr
Spatenstich mit den Vorständen der Knapp AG

Bauoffensive 2018Spatenstich bei Knapp für ein neues Innovationszentrum

Mit dem Spatenstich am 16. März startet Knapp seine Bauoffensive 2018: Bis Herbst 2019 soll ein modernes, sechsgeschossiges Bürogebäude mit Innovationszentrum, zwei Werkshallen sowie eine Photovoltaik-Großanlage entstehen.

…mehr
Knapp Coding Contest

Programmieren für die Logistik120 Schüler und Studenten beim Knapp Coding Contest 2018

Bereits zum 7. Mal traf sich die Coding Community zum Programmierwettbewerb im Knapp-Headquarter in Hart bei Graz.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung