Butylklebebänder

Klebendes Maschinenelement

Meines Wissens ist Butylklebeband eine Erfindung der Automobilindustrie. Damit werden Spalten und Hohlräume abgedichtet, um das Eindringen von Feuchtigkeit und Störgeräusche zu verhindern. Inzwischen gibt es jedoch auch eine Reihe von industriellen Anwendungen. Das Band wird aufgeklebt und unter Wärmeeinwirkung dehnt es sich aus und erhärtet. Dabei entwickelt es eine sichere Bindung zu beiden Seiten am Grundwerkstoff. Üblich sind Ausdehnungen bis 60 Prozent, in diesem Fall werden jedoch satte 100 Prozent erreicht, das Volumen verdoppelt sich.

Es sollte sich lohnen, sich die Arbeit auch in anderen Sparten des Fahrzeugbaus oder im Maschinen- und Anlagenbau zu erleichtern. In der Fahrzeugindustrie bewährte Lösungen sind in aller Regel nicht die schlechtesten.dr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schaumstoff-Klebeband

Sicher geklebt

Eigentlich erfordert das prozesssichere Verkleben auf unterschiedlichen Untergründen wie Metallen, Glas, Holz, Kompositen und beschichteten oder lackierten Oberflächen etliche Spezialprodukte. Dass diese Vielfalt aber auch durch nur ein Produkt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.