Hebezeuge

Führungswechsel bei Kito Europe

Martin Rothe übernimmt im Mai 2016 die Position des Geschäftsführers von Kito Europe in Düsseldorf. Er folgt auf Scott Miller, der als "Globaler Leiter für Kraftbetriebene Hebezeuge“ zum Mutterkonzern Kito Corporation in Tokio wechselt.

Martin Rothe leitet ab Mai als Geschäftsführer die Kito Europe GmbH in Düsseldorf.

Rothe bringt jahrzehntelange Erfahrung sowohl aus der Hebetechnik- und Kranbranche als auch aus der Geschäftsführung bei den Unternehmen Verlinde, SWF Krantechnik und Konecranes mit. Von Düsseldorf aus wird er rund 35 Mitarbeiter leiten, deren maßgebliche Aufgabe der Vertrieb von Hebezeugen, die Leichtproduktion, die Distribution sowie die Kundenbetreuung von der Projektierung bis hin zur Inbetriebnahme ist.

Ab Mai 2016 wird der aktuelle Geschäftsführer von Kito Europe, Scott Miller, die Funktion des „Globalen Leiters für Kraftbetriebene Hebezeuge“ bei Kito Europe’s Mutterkonzern Kito Corporation in Tokio (Japan) übernehmen. Miller ist seit 29 Jahren für den Kito-Konzern tätig und ist seit 2011 Geschäftsführer der Kito Europe GmbH. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuumhebegerät

Bis 1.200 kg Hubkraft

Eine neue Generation an Vakuumhebegeräten hat das Unternehmen Aero-Lift Vakuumtechnik im Sortiment. Zu den Neuentwicklungen zählen eine intelligente Warneinrichtung, eine eingebaute Stromsparautomatik sowie Sicherheits-Spiralschläuche.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Funkfernsteuerung

Hebezeuge und Krananlagen fernsteuern

Zur Steuerung von Hebezeugen und Krananlagen hat J.D. Neuhaus (JDN) ein neues Konzept für eine Funkfernsteuerung entwickelt. Es vereint auf kleinstem Raum alle erforderlichen Komponenten in einem platzsparenden Gehäuse aus schlagfestem GFK mit...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.