Cemat 2016

Still zeigt autonomes Flurförderzeug

Mit dem iGo neo CX 20 zeigt Still auf der Cemat ein autonomes Kommissionierfahrzeug, das gänzlich Stills Messemotto „Simply Smart“ widerspiegelt. Der iGo neo CX 20 basiert auf dem Kommissionierer CX 20, den die Hamburger Ingenieure um das Motion Tracking System erweitert haben.

Das sensorgestützte Sichtfeld ermöglicht es dem iGo neo CX 20, permanent im 360°-Modus auf seine Umgebung zu reagieren. Es sorgt dafür, dass das Flurförderzeug die Absichten des Bedieners anhand seiner Bewegungen erkennt und mit diesem interagieren kann.

Dessen sensorgestütztes Sichtfeld ermöglicht es dem Fahrzeug, permanent im 360°-Modus auf seine Umgebung zu reagieren. Es sorgt dafür, dass das Flurförderzeug die Absichten des Bedieners anhand seiner Bewegungen erkennt und mit diesem interagieren kann. Mit der lasergestützten Umgebungserkennung kann der iGo neo CX 20 die gesamte Lagertopologie wahrnehmen und neben Regalen oder Hindernissen den Bediener und andere Personen erkennen.

Die 180°-Panorama-Erkennung des integrierten Laserscanners soll ein vorausschauendes Fahren sicherstellen. 84.000-mal pro Sekunde wird die Umgebungssituation von den Scannern aufgenommenen und die aktuelle Lagertopologie vom Rechner in Echtzeit interpretiert und verwertet. Das Fahrzeug kann auf eine Art Kurzzeitgedächtnis zurückgreifen, mithilfe dessen es sich merkt, welche Hindernisse es passiert hat. Es unterscheidet dabei zwischen statischen und dynamischen Hindernissen. Den Schritt von der klassischen Automatisierung zum autonomen Fahren und Transportieren löst der Bediener per Knopfdruck aus. Müssen längere Fahrtstrecken zurückgelegt oder Kurven gefahren werden, kann der Bediener per Knopfdruck in den manuellen Betrieb schalten oder einfach die Plattform des Geräts betreten und losfahren. Der iGo neo CX 20 soll ab Juli 2016 erhältlich sein. cs

Anzeige

Cemat 2016, Pavillon P35

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servomotoren

Antriebe für Fahrerlose Transportsysteme

Autonom navigierende Fahrzeuge revolutionieren aktuell die Lagerlogistik. In vielen großen und mittelständischen Unternehmen findet ein technologisches Umdenken statt. Die ersten Maschinen erledigen mittlerweile eigenständig und zuverlässig ihre...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flurförderzeuge

Heavy Metal

Wer bei „Hannover“ und „Heavy Metal“ ausschließlich an die Scorpions denkt, vergisst eine andere Metal-Legende aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Seit 1986 steht die Hanomag Lohnhärterei für Metall der besonders harten Sorte.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flurförderzeuge

Toyota Material Handling kauft Simai

Toyota Material Handling Europe hat im November den Hauptanteil des italienischen Flurförderzeugherstellers Simai gekauft. Simais innovativer Ansatz und seine Expertise in der Entwicklung und Herstellung von Schlepper-Lösungen ergänzt Toyotas...

mehr...

Flurförderzeuge

Still überarbeitet RX 70-Familie

Als der Intralogistikspezialist Still vor zehn Jahren die RX 70-Familie einführte, wurde der Fokus ganz bewusst auf hohe Umschlagleistung bei sehr geringem Kraftstoffverbrauch gelegt, basierend auf einer am gesamten Markt einzigartigen Kombination...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.