Anwenderbericht

Optimale Kombination

Das seit 1991 zur Bavaria-Film-Gruppe gehörende Unternehmen Euro Tape Media Services GmbH, Berlin, ist einer der führenden deutschen Dienstleister im Home-Entertainment-Markt. Das Unternehmen deckt Beschaffung, Warehousing, Distribution, Packaging, Retourenmanagement, Vendor Managed Inventory sowie auf Wunsch das Factoring durchgängig ab. Aktuell bevorratet es rund 18.000 aktive Artikel von verschiedensten Kunden. Weil es täglich mehr werden, fiel die Entscheidung zum Investment in ein neues Lager- und Logistikzentrum. Den Auftrag erhielt Bito Lagertechnik.
Gesamtansicht der kombinierten Fachboden- und Durchlaufregalanlage mit dem ausgerüsteten Erd- und dem noch nicht belegten 1. Obergeschoss.

Gegründet im Jahr 1975, umfasst das Leistungsspektrum Euro Tape Media Services GmbH aktuell HD-Postproduction, DVD-/BLU-RAY-Premastering, Creative Services, Replikationsservices, Logistik und Fulfillment-Dienste sowie den Business Support. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen aus unterschiedlichen Medienbranchen wie internationale Programmanbieter (Eurovideo, Concorde, Studio Hamburg Icestorm, Ascot, Sunfilm, Schröder Media, Zweitausendeins), Fernsehsender, Synchronstudios oder die Automobilindustrie, Pharmabetriebe sowie Verlagshäuser aller Größenordnungen. Mit dem starken Wandel hin zu elektronischen Medien galt und gilt es das Dienstleistungs-Portfolio immer wieder neu auszurichten. Deshalb hat sich vor allem das Querschnitt-Geschäftsfeld Logistik/Fulfillment/Distribution stark nach vorne entwickelt. Das Unternehmen verfügt hier aus Tradition über eine anerkannte Expertise und deckt Beschaffung, Warehousing, Distribution, Packaging, Retourenmanagement, Vendor Managed Inventory sowie auf Wunsch das Factoring durchgängig ab. In diesem Zusammenhang spielen die Lagerhaltung und der Vertrieb zum Beispiel für DVDs, CDs und auch Bücher eine wachsende Rolle. Immer mehr Geschäftskunden, Videoverleiher sowie große Media-Handelsunternehmen gehen dazu über, ihre Lagerhaltung auf ein Minimum zu reduzieren. Im Umkehrschluss setzt dies beim Lieferpartner die kontinuierliche Verfügbarkeit für eine schnelle Belieferung der von den Kunden gewünschten Produkte voraus. Diesen Part sowie die damit verbundene Lagerhaltung übernimmt Euro Tape Media Services mit dem zentralen Logistikzentrum in Berlin.

Anzeige

Auftragsgröße 1 – 1.500 Positionen aus aktuell rund 18.000 Artikeln

Der Betriebsleiter Holger Michael skizziert die Herausforderungen, denen sich der Bereich Logistik/Fulfillment/Distribution täglich stellen muss, wie folgt: "Wir haben Kunden, die bei uns im Durchschnitt zwischen 800 und 1.000 und in einem Fall sogar einige Tausend verschiedene Artikel lagern. Diese werden dann entsprechend den Aufträgen oder nach Prioritäten kommissioniert, versandfertig gemacht und auf den Weg gebracht. In den letzten Jahren hat das Geschäft stark zugenommen, weshalb wir mit unseren bestehenden Lager- und Kommissionier-Kapazitäten trotz Mehrschichtarbeit öfters an die Grenzen stießen. Aktuell sind bei uns von verschiedensten Kunden rund 18.000 aktive Artikel zu bevorraten. Weil es täglich mehr werden, fiel die Entscheidung zum Investment in ein neues Lager- und Logistikzentrum. In der vorhandenen Betriebsstätte I (Halle I) werden die Waren (13.000 Artikel) in Fachbodenregalen gelagert und nach dem Prinzip Multi-Order-Picking (ein Kommissionierer wickelt auf optimierten Laufwegen parallel möglichst viele Aufträge ab) bearbeitet. Für das Lagerprojekt Halle II liegt der durchschnittliche Auftrags-Umfang bei Internet- und Telefon-Aufträgen von Geschäftskunden bei 4,5 Positionen. Es können zur Belieferung von Filialen aber auch 500 bis 1.500 Positionen sein. Um die Durchlaufzeiten zu reduzieren und die Produktivität beim Kommissionieren zu erhöhen, führten wir zunächst eine Bedarfsanalyse durch. Daran geknüpft war die Vorgabe, die Investitionsentscheidungen in Bezug auf die Lager- und Kommissioniereinrichtungen auch zukunftssicher darstellen zu können. Ein zuerst angedachtes AKL wurde bald wieder verworfen, weil es sich für unsere Zwecke, und weil wir im Normalfall die Lieferkartons auch als Lagergebinde nutzen, als nicht optimal herausstellte."

Mix aus Fachbodenregal- und Durchlaufregal schlägt AKL

Da Holger Michael und seine Kollegen mit einer schon vor Jahren von Bito Lagertechnik Bittmann GmbH aus Meisenheim, in der Betriebsstätte I (Halle I) installierten Stückgut- Durchlaufregalanlage sehr gute Erfahrungen machten, dachte man auch für die Ausstattung der neuen Betriebsstätte II (Halle II) über eine solche Lösung nach. Anfragen bei einigen potenziellen Lagertechnik-Lieferanten brachten die Erkenntnis, dass Bito mit dem Konzept für ein kombiniertes Lagersystem, bestehend sowohl aus Fachbodenregalen als auch aus Durchlaufregalen, die ideale Lösung bieten konnte. Schließlich wurde der Auftrag erteilt. Bito lieferte eine Stückgut-Durchlaufregalanlage mit zehn Regalreihen, die in 10 x 7 Felder und in 10 x 5 Felder hintereinander aufgeteilt sind. Insgesamt stehen (nach Abzug der Felder für Treppenaufgänge) 118 Felder zur Verfügung, was total 10.584 Kanälen entspricht. Diese nehmen pro Kanal und je nach Größe wiederum zwischen drei und vier Kartons auf, sodass am Ende weit über 30.000 Stellplätze vorhanden sind. Hinzu kommen an den Längsaußenseiten der Durchlaufregalanlage montierte Fachbodenregale, in denen spezielle Waren gelagert werden. Damit erhöht sich die Lagerkapazität nochmals um über 1.000 Stellplätze. Besondere Beachtung verdient in jedem Fall die Regalanlagen-Konstruktion, denn in weiser Voraussicht wurde die Bito-Steckregalanlage auf Basis einer Stützrahmenhöhe von 5.150 mm mit einer Bühne im 1. Obergeschoss ausgeführt. Damit ist zusätzlich zum zunächst voll ausgebauten Erdgeschoss ein Obergeschoss vorhanden, das zurzeit als Pufferlager für Palettenware dient und bei Bedarf jederzeit problemlos mit Durchlaufrahmen und/oder Fachbodenregalen sowie Fördertechnik zu bestücken ist.

Kompromisslos in Produktivität und dabei zukunftssicher investiert

Weiterhin wäre zu erwähnen, dass die Breite und Tiefe der Stückgutdurchlaufrahmen den Abmessungen der mehr oder weniger standardisierten Liefer-und Lagerkartons angepasst wurden, damit möglichst kein Platz verschenkt wird. Um eine gewisse Standardisierung zu erhalten, werden entsprechende Produkte, die in der Regel als Paket- oder Palettenware zur Anlieferung kommen, umgepackt und dann eingelagert. Folgerichtig befinden sich in einem Kanal dann auch mehrere Kartons mit gleicher Ware, was beispielweise bei den "Rennern" Vorteile hat, weil immer ein gewisser Kommissioniervorrat vorhanden ist. Darüber hinaus werden übergroße Produkte (Bücher und Schallplatten) sowie in Mengen benötigte Waren direkt in den Kommissionierbereichen bereitgestellt und sind somit ohne Umwege und umständliches Handling ab Palette zu kommissionieren. Holger Michael ist mit der Lösung der kombinierten Fachbodenregal- und Durchlaufregalanlage von Bito sehr zufrieden und meint abschließend: "Wir bearbeiten in der neuen Betriebsstätte II schon jetzt bis zu 1.500 Aufträge und können bei Bedarf mit der vorhandenen Ausstattung bis zu 3.000 Aufträge pro Tag erledigen. Mit der Option des Lagerausbaus im Obergeschoss sind wir zukunftssicher aufgestellt und können dank der vorausschauenden Planung und Ausführung dort auch eine Fördertechnik installieren. Die Kombination aus Fachbodenregal- und Durchlaufregallager hat sich hier sehr schnell bewährt, weil wir täglich bis zu 80 Prozent aller gelagerten Artikel in die Hand nehmen und somit jeder Kommissionierer einen sehr schnellen sowie ergonomischen Zugriff hat. Außerdem reduzieren sich dank der kompakten Lageranlage (30 x 37,5 Meter) die Laufwege beim Kommissionieren, wodurch die Effizienz steigt. Da die Beschickung der Fachbodenregale und der Durchlaufregale entweder parallel zur Entnahme oder auch in auftragsschwachen Phasen erfolgt, ist immer eine maximale Warenverfügbarkeit gewährleistet. Das Kommissionieren und die Prozesssicherheit sind mittlerweile so gut, dass wir zwischen fünf und zehn Prozent unter der ambitionierten Planung liegen. Nicht zuletzt überzeugte uns Bito auch mit einer termingerechten Realisierung, denn das Projekt ging in nur fünf Monaten über die Bühne und dazu mussten die Rädchen schon gut abgestimmt ineinander greifen." kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige

Pick-by-Light-System

Licht weist den Weg

Es betrifft heute nahezu jedes Industrieunternehmen: Ohne geordnete Kommissionierung geraten die Abläufe durcheinander. Systemelektronikanbieter Microsyst hat dafür das variable Pick-by-Light- bzw. Pick-to-Light-System Mipick entwickelt.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.