Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betriebstechnik + Beschaffung> Materialfluss>

120 Schüler und Studenten beim Knapp Coding Contest 2018

KurvenscheibenheberKompakte Fördertechnik für kurze Hübe

Kurvenscheibenheber

Expert-Tünkers bietet einen Kurvenscheibenheber an, der sich für Hübe im Bereich von 100 bis 300 mm als einfache und robuste Lösung eignet.

…mehr

Programmieren für die Logistik120 Schüler und Studenten beim Knapp Coding Contest 2018

Bereits zum 7. Mal traf sich die Coding Community zum Programmierwettbewerb im Knapp-Headquarter in Hart bei Graz. Mit rund 120 Schülern und Studenten aus fünf Bundesländern – Steiermark, Wien, Oberösterreich, Kärnten sowie dem Burgenland – und erstmals auch aus Deutschland – hat sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel erhöht. Eigene Bewerbungskriterien für Schüler und Studenten sorgten für optimale Chancengleichheit und sechs strahlende Gewinner.

sep
sep
sep
sep
Knapp Coding Contest

Beim Programmierwettbewerb können IT-Talente ihre Coding-Skills zeigen, Erfahrung sammeln und ihr Wissen an einer kniffligen Programmieraufgabe aus der Logistikpraxis testen. „Der Knapp Coding Contest ist mittlerweile innerhalb der Community die Challenge, die es zu schlagen gilt“, freut sich Knapp-Personalleiter Ingo Spörk über das große Interesse am Programmierwettbewerb. Der Intralogistik-Experte Knapp beschäftigt 3.700 Mitarbeiter weltweit. Mit über 2.500 Mitarbeitern – davon mehr als 1.000 im IT-und Softwarebereich – ist das Unternehmen einer der größten IT-Arbeitgeber in der Steiermark. „Logistik ist eine Zukunftsbranche mit interessanten Karriereperspektiven. Mit dem Coding Contest wollen wir Schüler und Studenten, die eine IT-Ausbildung absolvieren, frühzeitig für die spannenden Aufgaben und die hervorragenden Karrierechancen in unserem Unternehmen begeistern, aber auch dazu beitragen das Image der Logistik zu verbessern“, so Spörk.

Anzeige

Die bestmögliche Lösung

2,5 Stunden Zeit zur Entwicklung eines Software-Moduls – wahlweise in Java oder C#: Die IT-Talente waren mit Begeisterung und viel Kreativität dabei eine Programmieraufgabe aus dem Logistikalltag zu lösen. „Die jungen Leute hatten die Aufgabe die Bewegungen eines Shuttles in einem automatisierten Lager so zu steuern, dass die anfallenden Arbeitsaufträge mit möglichst geringem Aufwand erledigt werden können“, beschreibt Knapp Logistik- und Softwareexperte Mario Löfler die herausfordernde aber lösbare Aufgabenstellung.

Die Gewinner und Chillout

Die Gewinner

Nach über zwei Stunden intensiver Programmierarbeit und dem anschließenden Chillout wurden die Sieger in den beiden Kategorien gekürt. Den Wettbewerb und somit das Preisgeld von je 1.000 Euro gewinnen Daniel Fangl von der TU Wien und Alexander Dietrich von der HTL Kaindorf. Über den 2. Platz und jeweils 800 Euro freuen sich Robert Tieber von der TU Graz und Michael Krickl, HTL Kaindorf. Benjamin Potzmann, TU Wien, und Thomas Neumann, HTL Kaindorf, sichern sich die 3. Plätze und gewinnen jeweils 500 Euro. Ein iPad mini 4 nimmt Fabian Rossmann von der HTL Pinkafeld mit nach Hause. Als beste teilnehmende Institutionen wurden die HTL Rennweg Wien, die TU Graz und die HTL Kaindorf prämiert.

Neben attraktiven Preisen bietet sich im Rahmen des Coding Contests auch die Möglichkeit Kontakte ins Unternehmen zu knüpfen. Viele Teilnehmer nutzten die Chance mit den Software-Experten über die Aufgabe zu diskutieren und sich über Karrierewege bei Knapp zu informieren. kp

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

ivii.smartdesk

Fehlerfreie GetriebemontageKnapp-Start-up Ivii visualisiert Montageprozess

Im Zentrum der Getriebeproduktion für Motorradanwendungen stehen bei Pankl High Performance Systems Montagearbeitsplätze, die im Ware-zur-Person-Verfahren just in time mit Komponenten versorgt werden sowie den Arbeitsprozess via Bilderkennungssystem überwachen und anleiten.

…mehr
Lager von Ehrle

Lean ManufacturingLagerverwaltungssystem digitalisiert Produktionslogistik

Die Digitalisierung der Logistik eröffnet neue Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung in der Produktion und bietet damit einen Einstieg in die Industrie 4.0.

…mehr
Ermanno Rondi und Benno Reichmuth

Supply Chain AutomationIncas wird Teil der SSI Schäfer Gruppe

Die SSI Schäfer Gruppe, in Deutschland ansässiger Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen, hat die hundertprozentige Übernahme von Incas S.p.A. bekanntgegeben. Das italienische Unternehmen ist im Bereich Supply Chain Automation tätig. 

…mehr
Führungsrinne GLV

Energieketten-Führungsrinne7 m/s in der Vertikalen

Bei hochdynamischen Anwendungen sind Geschwindigkeiten von 7 m/s bei modernen Hebern und Liften keine Seltenheit mehr. Damit vertikal verfahrende Energieketten sicher in der Bahn gehalten werden, hat Igus das System „guidelite vertikal“, kurz GLV, entwickelt.

…mehr
Digitale durchgehende Prozesssteuerung: elogistics award geht an Schaeffler und inconso

Digitale durchgehende Prozesssteuerungelogistics award geht an Schaeffler und inconso

AKJ Automotive würdigt mit dem elogistics award das von inconso bei Schaeffler zum Einsatz gebrachte "ATS – Abruf- und Transportsystem".

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung