Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Wenn Roboter saugen

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr

VakuumhebegerätWenn Roboter saugen

sep
sep
sep
sep

dann ist höchstwahrscheinlich Vakuumhebetechnik von Aero-Lift im Spiel. Zumindest beim Automobil-Zulieferer Allgaier. Am Produktionsstandort Uhingen werden Blechteile von einem Kleberoboter zu Pkw-Motorhauben zusammengefügt. Die komplex geformten Blechbaugruppen haben ein Gewicht von bis zu 15 Kilogramm und werden nach dem Klebevorgang auf einen Arbeitstisch gehoben, zunächst um 180 Grad gedreht und gereinigt. Anschließend werden die Motorhauben weitertransportiert und zwischengelagert. Eine Lösung bot Aero-Lift mit dem Hebegerät Aero 400/6R an. Der Einsatz des Lasthaftgerätes Aero 25/4S-V-SK ermöglicht es nun, den gesamten Arbeitsablauf mit wesentlich geringerem manuellen Einsatz zu bewältigen so dass die Effektivität des Kleberoboters umfassend genutzt werden kann. Die Motorhauben werden vom Lasthaftgerät in vertikaler Position transportiert und auf dem Arbeitstisch exakt platziert, nach dem Reinigen so wie dem 180 Grad wenden dann weitertransportiert. Durch das selbst schwenkende Gelenkelement kann die Motorhaube nach dem Klebevorgang sehr genau aus der Ansaugposition in die vertikale Transportposition geschwenkt werden. Das Hebegerät setzt sich aus dem Baukastensystem des Herstellers zusammen und wurde für die Abmessungen 1400 x 1000 Millimeter und einer Tragfähigkeit von 25 Kiloramm in Leichtbauweise konzipiert. Die Saugplatten sind mit speziellen Perbunandichtungen und Rillengummiauflage ausgerüstet. sg

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Vakuum-Hebegrät von Eurotech

Strangpressprofile bewegenEurotech realisiert flexibles Vakuum-Handlinggerät für TSE

Auf der Grundlage des Vakuum-Hebegerätes der Serie eT-Hover hat Eurotech für TSE Trailer System Engineering eine flexibles Vakuum-Handlinggerät für Strangpressprofile entwickelt, das mit unterschiedlichen Querschnitten und Oberflächen klar kommt. Der Hersteller von LKW-Aufbauten hat damit die Bedienungsabläufe sicherer und gesundheitsschonender gemacht. Krankmeldungen von Mitarbeitern sind seither rückläufig.

 

…mehr
Vakuumhebegerät: Gefühlvoll Heben

VakuumhebegerätGefühlvoll Heben

Der schonende Umgang mit dem Werkstück und eine nachhaltige Entlastung der Werker sind oftmals eine schwierige Angelegenheit. Hierbei treten in der Praxis Probleme und Hindernisse auf. Der Einsatz der Aero-Lift Hebegeräte soll unter anderem genau diesen Konflikten vorbeugen.

…mehr
Vakuumheber: Heben und Bewegen mit Vakuumtechnik

VakuumheberHeben und Bewegen mit Vakuumtechnik

Güter, die bislang nur nach aufwendigen Investitionen hantiert werden konnten, lassen sich mit dem mobilen Vakuumheber Mobicrane wirtschaftlich bewegen. Aufgrund der variablen Hubhöhe hebt und manövriert der Benutzer mit dem Hebegerät die Lasten immer in der für ihn optimalen und ergonomischen Körperhaltung.

…mehr
Software: Antriebsgruppen konfigurieren

SoftwareAntriebsgruppen konfigurieren

Der Anwender, der auf der Suche nach neuen Antrieben für seine Maschine ist, kann auf www.baumueller.de auf ein hilfreiches Tool zurückgreifen: Hier steht ihm im Downloadbereich eine Software zur Verfügung mit der er die für seine spezifische Anwendung optimale Antriebslösung ermitteln kann.

…mehr
Vakuum-Hebegeräte: Elegant und schonend handhaben

Vakuum-HebegeräteElegant und schonend handhaben

lassen sich insbesondere plattenförmige Teile mit Hilfe von Vakuumgeräten – sofern eine luftdichte Oberfläche vorhanden ist. Da steht dann dem Transport von Lasten zwischen 125 und 2.000 Kilogramm nichts mehr im Wege.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung