Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Das Mäuschen aus Bayern

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr

RFID-LeserDas Mäuschen aus Bayern

sep
sep
sep
sep
RFID-Leser: Das Mäuschen aus Bayern

heißt UDL5 und ist das neue RFID-Lesegerät von Makro-Ident. Diese kleine Maus ist ein universell einsetzbares RFID-System zum Lesen und Beschreiben von UHF-Tags oder Etiketten. Das Gerät mit den Abmaßen 8 x 5,7 x 1,95 Zentimeter (L x B x T) ist ein vollwertiger Miniatur-Leser im Hosentaschenformat. Er ist über die Standard USB-Schnittstelle anzuschließen und somit kompatibel zu jedem PC und Laptop. Die RFID-Maus kann zum Beispiel zum Programmieren und Kontroll-Lesen von Transpondern und Etiketten, zur Nutzeridentifikation an gemeinsam genutzten PCs oder Prüfgeräten, als Pos-Leser, für Inventuren und für kleinere Warenflusskontrollen eingesetzt werden. Eine gleichzeitige Erfassung mehrerer UHF-Transponder ist jederzeit möglich. Die Lese-/Schreibreichweite beträgt, je nach Typ, bis zu drei Zentimeter. Die Übertragungsfrequenzen 865 - 868 MHz sowie die japanischen und amerikanischen Frequenzen sind über Software konfigurierbar. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

RFID-Schreibleseskopf von Turck

RFID-SchreiblesekopfFür die Werkzeugidentifikation bestens geeignet

Mit dem TB-Q08 präsentiert Turck den derzeit kleinsten ISO15693-konformen RFID-Schreiblesekopf in Schutzart IP67 auf dem Markt. Trotz der kompakten Abmessungen von 32 x 20 x 8 mm befinden sich sowohl die Antenne als auch die Elektronik in einem Gehäuse.

…mehr
Identifikations-Technologie: RFID und der Mittelstand

Identifikations-TechnologieRFID und der Mittelstand

Längst setzen nicht nur große Industrie- und Handelsunternehmen, sondern auch Mittelständler auf die berührungslose Kommunikationstechnologie. Sie bereiten sich damit auf Kundenwünsche besser vor. Parallel dazu optimieren sie ihre eigenen Geschäftsprozesse. Drei Beispiele aus der Praxis.…mehr

RFID-LesegeräteRFID ist derzeit in aller Munde

Leider eher negativ, weil diese Technik vor allem verdächtigt wird, dem „gläsernen Kunden“ ein großes Stück näher zu kommen. Tatsächlich lässt sich damit der Weg eines Produktes von der Herstellung über das Lager und Verkaufsregal bis zum Kassenterminal und sogar darüber hinaus verfolgen – und Interessierte können daraus die für sie relevanten und lukrativen Schlüsse ziehen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

FTS TORsten

Fahrerlose TransportsystemeTorwegge: TORsten geht in Serie

Torwegge hat den ersten Kaufvertrag für mehrere FTS vom Typ TORsten abgeschlossen und startet damit nun in Bielefeld die Serienproduktion.

…mehr
Guido Hesse

Neue LeitungBeumer Group: Guido Hesse ist neuer Leiter Customer Support

Der 50-jährige Guido Hesse steuert und koordiniert das globale Kompetenzzentrum am Hauptsitz in Beckum.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung