Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Was Zeit kostet

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr

RFID-GateWas Zeit kostet

ist Daten zu erfassen. Das neue RFID-Gate von Ehrhardt + Partner (E+P) ermöglicht die vollautomatische Erfassung von Artikeln und beschleunigt so die logistischen Prozesse, beispielsweise im Warenein- und -ausgang. Der Warehouse-Experte ermittelt mithilfe eines speziell dafür entwickelten Analyse-Gates zunächst die kundenindividuellen Anforderungen und den optimalen Geräteaufbau. Anschließend wird das Gate passgenau auf die Bedürfnisse eingestellt.

sep
sep
sep
sep
Materialfluss + Logistik: Was Zeit kostet

„Der größte Vorteil eines RFID-Gates liegt in der Automatisierung von vormals manuellen Prozessen. Statt einzeln Barcodes zu scannen, lassen sich mehrere tausend Artikel vollautomatisch bei der Durchfahrt erfassen“, beschreibt Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter, einen wesentlichen Vorteil der Datenerfassung mit einem RFID-Gate. Das Verfahren eignet sich besonders für zeitintensive Prozesse wie beispielsweise bei Containerentladungen im Wareneingang oder bei der Seriennummernerfassung im Warenein- und -ausgang.

Jedes Gate wird auf die kundenindividuellen Anforderungen hin optimal eingestellt. Zum Einsatz kommt dafür ein eigens entwickeltes Analyse-Gate, mit dem sich die Kundenanforderungen feststellen lassen und so der optimale Aufbau des RFID-Gates ermittelt wird. Bei der Entwicklung und Konstruktion der neuen Gate-Technologie hat E+P zwei wesentliche Schwerpunkte gesetzt. Zum einen gewährleisten die Gates eine zuverlässige Abschirmung und erfassen nur die Artikel, die durch das Tor bewegt werden. Zum anderen lassen sich die Geräte vollständig in die logistischen Abläufe des Lagerführungssystems LFS integrieren. Die Anbindung über eine Middle-ware entfällt dadurch ebenso wie Einrichtungs- oder Wartungsarbeiten. Darüber hinaus kann die RFID-Lösung über eine standardisierte Schnittstelle an bereits installierte Warehouse-Lösungen und Hostsysteme angebunden werden.

Anzeige

Nach der Analyse wird das Gate basierend auf den Analyseergebnissen individuell eingestellt. Es besteht aus einer stabilen Metall- und Aluminiumkonstruktion und kann auch mobil auf Rollen geordert werden, um mehrere Anforderungen mit einem einzigen Gate abzudecken. Die Größe kann je nach Anforderung des Kunden variiert werden. Die Innenbreite kann bis zu zwei Meter betragen. In der Höhe sind über vier Meter möglich. Alle RFID-Komponenten sind verdeckt verbaut. Außerdem sind sie geprüft und der Aufbau erfolgt nach gültigen DIN-/VDE-Normen. ee

Anzeige
application/pdf
84.1 KB
Hier geht es zum Interview...
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Tool ID

WerkzeugmanagementMehr Transparenz und Sicherheit an der Werkzeugmaschine

Auf der EMO 2017 in Hannover zeigte Balluff zahlreiche Neuheiten. Zu sehen war unter anderem, wie Tool ID – die Werkzeugcodierung mittels Industrial RFID – zu mehr Transparenz, Effizienz und Qualität bei der Metallverarbeitung führt.

…mehr
Electronic Vehicle Identification: Kathrein RFID und Tönnjes E.A.S.T. kooperieren

Electronic Vehicle IdentificationKathrein RFID und Tönnjes E.A.S.T. kooperieren

Kathrein, Spezialist für Kommunikationstechnik, kooperiert im Bereich Electronic Vehicle Identification (EVI) künftig weltweit mit dem Kfz-Kennzeichenhersteller Tönnjes E.A.S.T.

…mehr
All-in-One-RFID-Reader von Balluff

RFID-Reader, SmartCams und mehrHMI-Neuheiten von Balluff

Der Sensorikspezialist und Connectivity-Anbieter Balluff präsentiert auf der Hannover Messe zahlreiche Neuheiten seines deutlich erweiterten Produkt-Portfolios.

…mehr
Hydraulikdruck an der Baggerschaufel überwachen

RFID-DrucktransponderÜberwacht Druck und Temperatur in rauen Umgebungen

Keller hat das Potential der Nahfunktechnik in industriellen Drucktransmittern erkannt und lanciert zwei Drucktransponder-Serien. Hermetisch abgedichtet sollen sie dort eingesetzt werden, wo mechanische Manometer aufgrund von Vibration oder Verschmutzung versagen könnten.

…mehr
Anlassbeschriftung ohne fühlbaren Aufwurf oder Abtrag auf Edelstahl

LaserbeschriftungssystemeWerkstücke flexibel beschriften

Auf der diesjährigen Intec präsentierte ACI Laser wieder seine kompakten Laserbeschriftungssysteme. Neben verschiedenen Lasertechnologien konnten sich die Messebesucher auch über Handarbeitsplatzlösungen, die hauseigene Software und neue Systemmodule informieren.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung