Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Der erste „Pneumatiker“

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr

PneumatikzylinderDer erste „Pneumatiker“

war der Ktesibios, ein Zeitgenosse von Archimedes, der in Alexandria lebte. Er hatte einst einen Zylinder mit luftdichten Kolben für ein Geschütz mit gespannter Sehne beschrieben. So etwas war als Kriegstechnik gefragt. Es war dann ein langer Weg bis zum Standardzylinder mit hoher Lebensdauer, präziser Funktion und schutzunempfindlichen Design von heute. Es gibt die Pneumatikzylinder in vielen Baugrößen, Ausführungen und Anbauvarianten. Wichtig sind oft auch pendelnde Befestigungen wie Gelenk­augen, Ausgleichskupplungen oder aufsetzbare Lagerböcke mit Zapfen (Mittelschwenklager). Alles dient dazu, Winkel- und Achsversatzfehler zu vermeiden, um in den Dichtungen des Kolbens und vor allem der Kolbenstange keine vorzeitige Abnutzung hinnehmen zu müssen.

sep
sep
sep
sep
Lagertechnik (LT): Der erste „Pneumatiker“

Im Bild sehen Sie eine Zylinder-Ventileinheit. Eine Ventilanschlussplatte ermöglicht die Montage eines Elektromagnet-Wegeventils direkt am Zylinder. Es gibt auch Ventile, die ohne Anschlussplatte sofort in der Nut montiert werden können. Wie üblich, lassen sich noch Magnetschalter einbauen, die den Kolbenweg detektieren. Man bekommt den Zylinder mit Standardhüben bis 2,5 Meter. Nicht alltäglich sind wohl die glattflächigen Zylinderköpfe, die kaum noch Gelegenheit für üble Schmutzecken bieten.he

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Vecoplan AG

Förder- und LagertechnikVecoplan: Positiver Blick auf das Geschäftsjahr 2017

Die Vecoplan Group, Anbieter von Lösungen, die Primär- und Sekundärrohstoffe im Produktions- und Wertstoffkreislauf zerkleinern, fördern und aufbereiten, kann 2017 die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzen. Aufgrund von Großaufträgen und weil das Unternehmen mit steigender Ertragskraft arbeitet, wird die Firmenleitung schon zum jetzigen Zeitpunkt den Mitarbeitern eine vorzeitige Gewinnbeteiligung für das Jahr ausschütten. 

…mehr
FTS TORsten

Fahrerlose TransportsystemeTorwegge: TORsten geht in Serie

Torwegge hat den ersten Kaufvertrag für mehrere FTS vom Typ TORsten abgeschlossen und startet damit nun in Bielefeld die Serienproduktion.

…mehr
Guido Hesse

Neue LeitungBeumer Group: Guido Hesse ist neuer Leiter Customer Support

Der 50-jährige Guido Hesse steuert und koordiniert das globale Kompetenzzentrum am Hauptsitz in Beckum.

…mehr
Elektrische Synchronisation

FördertechnikElektrische Synchronisation

Tünkers bietet für Hubsenkfördersysteme eine Lösung zur elektrischen Synchronisation der Walzenheber.

…mehr
Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung