Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Durch kurze Taktzeiten

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr

Langfaser-Thermoplast-DirektprozessDurch kurze Taktzeiten

von 20 bis 25 Sekunden, den möglichen Doppelwerkzeugbetrieb und durch niedrige Werkstoffkosten ist der sogenannte Langfaser-Thermoplast-Direktprozess (LFT-D) gekennzeichnet, den Dieffenbacher entwickelt hat. Das besondere Verfahren zur Umformung von faserverstärkten Kunststoffen erweitert die Anwendungsmöglichkeiten dieser Technik schwerpunktmäßig im Automobilbau. Bei seinen schnellen Hochgenauigkeitspressen für Karosseriebauteile hat der Hersteller die Prozessregelung modifiziert. Doch der Reihe nach...

sep
sep
sep
sep
Fördertechnik (FT),: Durch kurze Taktzeiten

Das LFT-D-Verfahren kommt vor allem beim Herstellen von Leichtbauteilen für strukturelle und semi-strukturelle Anwendungen zum Einsatz. Unser Bild zeigt mit einem Frontend-Montageträger ein Beispiel. Daneben lassen sich auf diese Weise Sichtbauteile produzieren: Oft werden dazu Fertigfolien für Bauteile mit Class-A-Oberflächen hinterpresst, aber es sind auch Sichtteile mit strukturierter Oberfläche möglich, ohne dass dazu eine weitere Beschichtung nötig wäre. Zudem können mit LFT-D Unterbodenabdeckungen in Leichtbauweise mit Materialdicken unter 1,5 Millimeter entstehen, wobei dennoch hohe Schlagzähigkeiten gewahrt bleiben – was ja für diese Anwendung besonders wichtig ist!

Anzeige

Bei Karosseriebauteilen, die ebenfalls Class-A-Oberflächen haben müssen, hat die SMC-Teilefertigung ihre Domäne. Die dafür geeigneten präzisen Pressen der Eppinger mit der integrierten und nun veränderten Prozessregelung unterstützen nun engere Toleranzfelder im Rahmen einer Teilefertigung mit hoher Reproduktionsgenauigkeit. Besondere Bahnsteuerungen verhindern Harzmattenverlauf, Wickeleinhausungen vermindern Styrolverluste und begrenzen Randbeschnitte an den SMC-Coils. Durch die hohe Prozesssicherheit sind kaum noch Nacharbeiten an den Oberflächen notwendig. Daneben machen CNC-gesteuerte Wegesysteme Zuschnitte möglich, die der Bauteilgeometrie weitgehend angepasst sind und enge Gewichtstoleranzen aufweisen.rm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsDieffenbacher Forming: Personelle Änderungen

Kurt Benz übernimmt die Leitung der Business Unit Forming

…mehr

NewsNeuer Name: Dieffenbacher System-Automation

Neue Unternehmensorganisation für effizientere Zusammenarbeit

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

FTS TORsten

Fahrerlose TransportsystemeTorwegge: TORsten geht in Serie

Torwegge hat den ersten Kaufvertrag für mehrere FTS vom Typ TORsten abgeschlossen und startet damit nun in Bielefeld die Serienproduktion.

…mehr
Guido Hesse

Neue LeitungBeumer Group: Guido Hesse ist neuer Leiter Customer Support

Der 50-jährige Guido Hesse steuert und koordiniert das globale Kompetenzzentrum am Hauptsitz in Beckum.

…mehr
Elektrische Synchronisation

FördertechnikElektrische Synchronisation

Tünkers bietet für Hubsenkfördersysteme eine Lösung zur elektrischen Synchronisation der Walzenheber.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung