Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Die Folie folgt der Form

EurobehälterStapelbare Ordnung von Auer

Eurobehälter von Auer Packaging

Vielseitig einsetzbar sind die Eurobehälter von Auer Packaging, die sich aufgrund der genormten Euromaße platzsparend stapeln lassen. Eine qualitativ hochwertige Verarbeitung zeichnet alle Produkte des breiten Sortiments aus.

…mehr

FolienetikettenDie Folie folgt der Form

Hochflexibel und optimal steif – bei den stark nachgefragten Folienetiketten beginnt laut Etikettenhersteller Herma eine neue Ära: Erstmals zur Fachpack 2007 (Halle 3, Stand 141) zeigt das Unternehmen Etiketten aus Polyolefin-Folien (kurz PO). Sie vereinen die spezifischen Vorteile, die Folien aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP) bislang einzeln boten. Die neuen Etiketten weisen zum Beispiel die Steifigkeit von PP und die Flexibilität von PE auf – bei einem um ein Drittel reduzierten Gewicht im Vergleich zu PE.

sep
sep
sep
sep
Folienetiketten: Die Folie folgt der Form

Ihre Einsatzbereiche liegen überall dort, wo etwa aus Marketing- oder Funktionsgründen anspruchsvoll geformte Behältnisse gefragt sind – beispielsweise Tuben oder Behältnisse, die „leergedrückt“ werden. Die gleichzeitige Steifigkeit des Materials bietet beim Aufbringen jedoch ausgeprägte Sicherheit auch bei Rundum-Etikettierungen und hohen Spendegeschwindigkeiten. Dadurch sind die neuen Etiketten ebenfalls geeignet für Produkte mit engen Radien wie Klebestifte und Schreibgeräte. Die gute Bedruckbarkeit der PO-Folien schafft laut Anbieter die Voraussetzungen, um auch ausgefallene Gestaltungsaufgaben umzusetzen. Überzeugende Druckergebnisse sollen beim Nachbeschriften im Thermo-Transferverfahren erzielbar sein. Dafür können sowohl Harz- als auch Harz-Wachs-Bänder verwendet werden.sg

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Cab Hermes+ System mit Hub-Applikator

Cab präsentiert WeltneuheitIndividuelle Zweifarbetiketten drucken und etikettieren

Der Karlsruher Hersteller von Systemen zur Produktkennzeichnung Cab zeigt auf der Hannover Messe Kundenlösungen aus einer Hand. Zum Beispiel den neuen FL+ Beschriftungslaser mit bis zu 50 Watt Ausgangsleistung.

…mehr
Codier- und Etikettierlösungen: Tinte, Laser, Etikett

Codier- und EtikettierlösungenTinte, Laser, Etikett

Codier- und Etikettierlösungen präsentiert Bluhm auf der Fachpack in Halle 1. Beispielsweise den neuen Einstiegsdrucker Markoprint X1 Jet, der in drei Ausführungen erhältlich ist. Das kompakte System ist für viele Druckaufgaben in der Lebensmittel-, Chemie-, Baustoff- und Pharmaindustrie und anderen Branchen geeignet.

…mehr
Etikettieranlagen: Rundherum

EtikettieranlagenRundherum

Die Geset-Etikettieranlagen von Bluhm Systeme wurden optisch und technisch komplett überarbeitet. Ein wesentliches Merkmal der neuen Systeme, die unter anderem Chemie-Industrie für die Produktetikettierung mit Vordruck-Etiketten zum Einsatz kommen, ist die einfachere Bedienung.

…mehr
Etikettendrucker: Bei beschränkten  Platzverhältnissen

EtikettendruckerBei beschränkten Platzverhältnissen

empfiehlt Citizen Systems den neuen CL-S700R-Eitkettendrucker. Alle Standardfunktionen, wie das Bestücken der Druckmedien, werden von der Vorderseite bedient. Die Stellfläche bleibt beim Öffnen gleich, so dass der Drucker nicht bewegt werden muß, wenn er beispielsweise mit Druckmedien bestückt wird.

…mehr
Drucker: Er hat es in sich

DruckerEr hat es in sich

dieser kleine Etitkettendrucker namens Eco Print 50. Dabei kombiniert er Flexibilität, Bedienerfreundlichkeit und Betriebssicherheit mit einem geringen Platzbedarf. So ist es zum Beispiel möglich, mit dem Drucker einen ergänzenden Aufdruck auf bereits bedruckte Etiketten aufzubringen – sei dies in Form eines Datums, einer Chargennummer oder eines Barcodes.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung