Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Heben in der Atex-Zone

FlurförderzeugeHeavy Metal

Flurförderzeuge: Heavy Metal

Wer bei „Hannover“ und „Heavy Metal“ ausschließlich an die Scorpions denkt, vergisst eine andere Metal-Legende aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Seit 1986 steht die Hanomag Lohnhärterei für Metall der besonders harten Sorte.

…mehr

DrucklufthebezugHeben in der Atex-Zone

sep
sep
sep
sep
Drucklufthebezug: Heben in der Atex-Zone

Der Hersteller Ingersoll Rand bietet eine für Atex Zone 2 zertifizierte Version seines ölfreien Drucklufthebezeugs Palair Premium, von dem weltweit mehrere tausend Exemplare verkauft worden sind. Diese Version ist für Anwendungen, die hinsichtlich Gesundheitsschutz und Sicherheit höchsten Ansprüchen genügen müssen, bestimmt (Nahrungsmittel, Chemie und Petrochemie oder Reinräume). Der patentierte Rotorair-Antrieb, ein zweiteiliger von Ingersoll Rand entwickelter Zahnradmotor, soll diesem Hebezeug bei regelmäßiger Wartung eine Lebensdauer von über zehn Jahren ermöglichen. Er ist für das Heben von Lasten zwischen 250 und 980 kg bestimmt. Mit der Entwicklung einer Atex-Version des Krans hat es der Hersteller, die anfänglichen Eigenschaften dieses für saubere Umgebungen bestimmten Hebezeugs zu bewahren, darunter die Verwendung ungeölter Luft, eine galvanisch verzinkte Kette, Edelstahlgehäuse, Möglichkeit zur Hochdruckreinigung und Anderes. Palair Premium war das erste vom USAD (US-Landwirtschaftsministerium) zugelassene druckluftbetriebene Kettenhebezeug. In seiner Atex-Version wurden alle seine bewegten mechanischen Teile in Bronze oder Edelstahl neu entworfen. Der Antrieb und die mechanischen Systeme wurden in einem dichten Gehäuse eingeschlossen und dem Motor wurde eine Lüftung beigefügt, um jegliches Risiko unter Druck stehender Gaseinschlüsse auszuschließen. Die Laufkatzenräder sind wahlweise aus Bronze oder Edelstahl und alle Schrauben und Muttern sind aus Edelstahl. sg

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Hydraulische JDN-Krananlage im Offshore-Einsatz

Hebezeuge und KrananlagenJ.D. Neuhaus feiert 270-jähriges Bestehen

1745 gegründet, befindet sich das älteste deutsche Maschinenbau-Unternehmen J.D. Neuhaus noch heute ununterbrochen in siebter Generation in Familienbesitz. Was als Windenschmiede für Holzschaftwinden begann, hat sich im Laufe der Jahre zum Weltmarktführer pneumatischer und hydraulischer Hebezeuge und Krananlagen entwickelt.

…mehr
Offshore-Hebezeuge: Für extreme Einsatzbereiche

Offshore-HebezeugeFür extreme Einsatzbereiche

hat J.D. Neuhaus, einer der führenden europäischen Hebezeug-Spezialisten, Hebezeuge mit Druckluft- oder Hydraulikantrieb in seinem Programm. Neben einer feinfühligen Steuerung sind diese mit einer Überlast-Sicherung ausgestattet.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Ingersoll Rand: Neue Deutschland-Zentrale für den Geschäftsbereich Industrietechnik

NewsIngersoll Rand: Neue Deutschland-Zentrale für den Geschäftsbereich Industrietechnik

Geschäftsbereiche Industrietechnik und Kühltechnik konzentriert

…mehr
Kurzschluss: Ratter- und ruckelfrei

KurzschlussRatter- und ruckelfrei

sollte es bei Zerspanungsarbeiten zugehen. Dafür gibt es die neuen Hochvorschubfräser der Serie SP2L der Firma Ingersoll Werkzeuge. Sie ergänzen die vor kurzem vorgestellten Schwerzerspaner mit extrem weichschneidender Geometrie der Serien SN2R (45°) und SM2R (60°).

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Materialförderung

MaterialförderungBlasenfreie Förderung

Für die blasenfreie Förderung von hochviskosen, nicht abrasiven Vergussmedien steht nun eine neue Einstiegslösung zur Verfügung: die A220 Basic von Scheugenpflug.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung