Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik>

SIC Marking: Neue Lasertechnik markiert fast alle Oberflächen

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr

EMO 2017SIC Marking: Neue Lasertechnik markiert fast alle Oberflächen

SIC Marking präsentiert auf der diesjährigen EMO Messe mit dem integrierbaren Faserlaser mit Liquid Lens eine Marktneuheit. Mit diesem Laser sollen sich Markierungen auf fast allen Materialien, selbst mit schwierigen Oberflächenbedingungen, erzeugen lassen. Zudem können mit dem Multi Level Lasermarkierer mehrere unterschiedliche Ebenen auf einem Werkstück markiert werden, ohne dabei die Position des Lasers oder des Werkstücks verändern zu müssen.

sep
sep
sep
sep
Multi Level Lasermarkierer

Der Lasermarkierer mit flüssiger Linse wird durch zwei elektronische Karten gesteuert, die die Brennweite dieser Linse verändern. Die Linse verformt sich mit einem elektrischen Signal. Wenn sie konvergiert, kommt der Fokuspunkt näher. Oder andersherum, bewegt sich der Fokuspunkt weg, wenn sie divergiert. Die mehrstufige Markierung steht für alle Workstations von SIC Marking zur Verfügung, die mit einem PC und der SIC Laser Advanced Software arbeiten, wie der L-Box und der XL-Box. Mit der Software lässt sich eine sogenannte Markierdatei erstellen, die alle Parameter, die für die bestimmte Markierung notwendig sind, umfasst. Diese Parameter sind die Markiergeschwindigkeit, Leistung und Frequenz. Die Software regelt zudem die Optik des Lasers und bietet weitere Datenbankfunktionen wie Datum- und Uhrzeitangaben. Der Laser ist mit verschiedenen Leistungen von 20 Watt bis 50 Watt erhältlich.

Anzeige

Ob alphanummerische Zeichen, Bar- und Data-Matrix-Codes, Grafiken und Logos, der Faserlaser von SIC Marking schreibt präzise und kontraststark. Das Markierfenster des Faserlasers hat eine Größe von 100 x 100 Millimeter. Er besteht aus einem Galvonometerkopf und einer Controllereinheit, genannt Fiber Unit, die 19 Kilogramm schwer ist und in der sich die Laserquelle befindet. Beide sind mit einem Glasfaserkabel verbunden. SIC Marking verwendet für seine Lasermarkiersysteme einen Ytterbium-dotierten Faserlaser. Die Ytterbium-dotierte Faserlasertechnologie ist eine moderne Lösung für Zwecke der Kennzeichnungstechnik. Sie ist besonders leistungsstark und langlebig, leicht einzurichten und ohne laufende Materialkosten. Solche Laser sind dort empfehlenswert, wo an Geschwindigkeit, Qualität und Leistung höchste Ansprüche gestellt werden. Die auf Faserlasern basierende Markiertechnik ist die derzeit effizienteste. Die Lasermarkiertechnologie wird hauptsächlich für die direkte Markierung auf Metall- oder Kunststoffteilen eingesetzt, wobei die Härte und Oberflächenbeschaffenheit keine Rolle spielen. Die durch den Laserstrahl übermittelte Energie bewirkt im Fokuspunkt eine Oberflächenveränderung am Werkstück in Abhängigkeit vom Material. cs

EMO, Halle 11, Stand A56

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Tool ID

WerkzeugmanagementMehr Transparenz und Sicherheit an der Werkzeugmaschine

Auf der EMO 2017 in Hannover zeigte Balluff zahlreiche Neuheiten. Zu sehen war unter anderem, wie Tool ID – die Werkzeugcodierung mittels Industrial RFID – zu mehr Transparenz, Effizienz und Qualität bei der Metallverarbeitung führt.

…mehr
Nullpunktspannmodule

NullpunktspannmoduleSchunk spannt Werkstücke mit Schnellverschluss

Mit dem Nullpunktspannmodul Vero-S NSE3 138 und dem Turmspannmodul Vero-S NSE-T3 138 bringt Schunk zwei Module auf den Markt, die über eine wertige Ausstattung verfügen.

…mehr
Schleifmittel

SchleifmittelPerformance-Schub

Mit der neuen Winter Aeon-Technologie will der Schleifmittelhersteller Saint-Gobain Abrasives galvanisch beschichtete Diamant- und CBN-Werkzeuge deutlich leistungsfähiger machen.

…mehr
Kühlschmierstoffe

KühlschmierstoffeEmulsion mit Mehrwert

Oemeta Chemische Werke stellte erstmals auf der EMO aus und zeigte sein neuestes Produkt Additiv CX. Das bildet zusammen mit Hycut als Zweikomponenten-Kühlschmierstoff eine weiterentwickelte Hochleistungsemulsion für alle Arten der Metallzerspanung.

…mehr
Rückwärtssenker

RückwärtssenkerZeitersparnis im Rückwärtsgang

Unternehmen stehen zunehmend unter dem Druck, in kürzester Bearbeitungszeit die höchste Qualität zu liefern. Ein Weg zur schnelleren Fertigung führt über Sonderwerkzeuge.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung