Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Materialfluss + Logistik> Riesen-Videowürfel fest im Griff

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr

AnwenderberichtRiesen-Videowürfel fest im Griff

Einer der größten Videowürfel Europas hängt in Bukarest und wird gehalten von Demag Hubtechnologie. Die rund 36 Tonnen schwere Multimedia-Konstruktion ist in ein Seildachtragewerk eingepasst, mit dem das neue Nationalstadion in der rumänischen Hauptstadt überspannt wird. Die Komponenten des Unternehmens gewährleisten, dass sich der Videowürfel je nach gewünschter Inszenierung exakt und sicher absenken und wieder anheben lässt.
sep
sep
sep
sep
Hubtechnologie: Riesen-Videowürfel fest im Griff

Verantwortlich für die Entwicklung, Planung und Installation des Videowürfels zeichnet die S[quadrat] GmbH aus Schwanstetten. "Für das Projekt in Bukarest haben wir einen Partner mit ausgewiesenem Technologieverständnis und Erfahrung bei der Realisierung vergleichbarer Lösungen gesucht und gefunden", erklärt Mark Siedentopf, Geschäftsführer von S[quadrat]. Dieses Unternehmen zählt inzwischen zu den führenden Anbietern von multimedialen Informationssystemen. "Auch in Fragen der Sicherheit und Wirtschaftlichkeit hat uns Demag Cranes bestens beraten. Präzisionsarbeit, Zeitmanagement und Logistik waren gefragt und wurden geliefert."

Anzeige

Maßarbeit im größten Fußballstadion Rumäniens

In den Bau des neuen Nationalstadions Arena Na¿ional¿, das Anfang August 2011 offiziell seiner Bestimmung übergeben worden ist, haben der rumänische Staat und die Stadt Bukarest rund 140 Mio. EUR investiert. Mit einer Länge von 210 Metern und einer Breite von 190 Metern ist die 55.000 Zuschauer fassende Arena, in der auch Spiele der UEFA Champions League ausgetragen werden sollen, der größte Fußballtempel des Landes. Der Videowürfel hat eine Größe von 11,5 Metern Breite, 9,0 Metern Länge und 9,2 Metern Höhe und ist zentral über der Spielfeldmitte installiert worden. Über vier, je 32 Quadratmeter große Displays können die Stadionbesucher das aktuelle Geschehen auf dem grünen Rasen in bester Bildqualität weithin sichtbar verfolgen. Dr. Thomas Bönker, Leiter Komponenten bei Demag Cranes: "Ein ähnliches Projekt hatten wir zuvor bereits in der Commerzbank-Arena, dem ehemaligen Waldstadion in Frankfurt am Main, umgesetzt. Diese Erfahrungen waren wertvoll, um die vielfältigen Herausforderungen innerhalb des recht ehrgeizigen Zeitfensters zur Zufriedenheit aller Beteiligten meistern zu können."

Sonderhubwerkseinheit in gekuppelter Ausführung

In Abhängigkeit von Wind und Wetter lässt sich das Innendach über der Arena - eine Stahl-Seil- Membran-Konstruktion - jeweils innerhalb von 15 Minuten öffnen und schließen. Dazu wird der Videowürfel mithilfe der vier, auf jeweils 18 Tonnen und damit doppelte Nenntraglast ausgelegten Hubwerke zunächst mehrere Meter abgesenkt und anschließend wieder in seine Parkposition gehoben. Durch den Einsatz von Frequenzumrichtern ist die Geschwindigkeit beim Heben und Senken zwischen 0,5 und 5,0 Meter pro Minute stufenlos regelbar. Darüber hinaus hat Demag Cranes die Hubwerke parallel und koaxial gekuppelt. Somit ist ein Synchronlauf der Hubwerkseinheiten gewährleistet und es sind Parallelbewegungen in Vertikalrichtung möglich.

Größtmöglicher Hakenweg gefordert

Die auf eine Nenntraglast von insgesamt 36 Tonnen ausgelegten vier Seilzüge DH 1000 werden von zwei Zylinderläufermotoren ZBA angetrieben und sind eigens für den Betrieb im Freien vorbereitet worden. Um einen möglichst großen Hakenweg zu erreichen, hat das Unternehmen Sonderseiltrommeln mit einem für diesen Einsatz optimierten hochfesten Drahtseil eingesetzt. Das Ergebnis: Durch Einsatz von Seilen mit einem Durchmesser von nur 16,2 Millimetern konnte ein Hakenweg von 41,5 Metern realisiert werden. Damit ist es auch möglich, den Videowürfel so weit abzusenken, dass er zu Wartungszwecken vom Spielfeld aus begehbar ist.

Wartungsaufwand reduziert, Kosten dauerhaft gesenkt

Mit dem Entschluss, gekuppelte Seilzüge als Hublösung für den Videowürfel zu verwenden, folgte S[quadrat] den Empfehlungen von Demag Cranes. Für diese Lösung sprachen die kompakte Bauweise, der große Hakenweg und die hohe Verfügbarkeit der Hubwerke. Zudem reichen nur vier für den oberen Traglastbereich dimensionierte Seilzüge und zwei Motoren aus, um das Gewicht des Videowürfels sicher halten und handhaben zu können. Damit verringert sich auch der Wartungsaufwand. In der Bilanz drückt sich dies durch niedrigere Kosten sowohl bei der Anschaffung als auch während des Betriebs des Videowürfels aus.

Auslegung nach den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften BGV C1

Eine Besonderheit während der Projektierung war die Auslegung der Seilzüge nach den Vorschriften der BGV C1 - "Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung". Demnach mussten die Seilzüge - abweichend von Industrieanwendungen - "entsprechend der besonderen Gefährdung beim Betrieb und den beim Betrieb auftretenden Belastungen beschaffen und ausreichend bemessen sein." Hintergrund: Personen, die sich aus betrieblichen Gründen vorübergehend unter der tonnenschweren, scheinbar schwebenden Last aufhalten, dürfen unter keinen Umständen gefährdet werden. Die Demag Seilzüge der Baureihe DH 1000 erfüllen diese Vorschrift unter anderem mit einem Sicherheitskoeffizienten von 10 gegenüber der rechnerischen Bruchkraft. Darüber hinaus hat Demag Cranes die Seilzüge mit speziellen Haltebremsen ausgestattet und erfüllt somit für die mechanischen Komponenten die Vorschriften BGV C 1. Für eine Begrenzung des Hubbereichs sorgen Betriebsgrenzschalter. Über eine in die Umlenkrolle integrierte elektronische Belastungskontrolle ist sichergestellt, dass bei Erreichen von 1,2-facher Nennbelastung automatisch abgeschaltet wird. lg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Tsubaki Hubzylinder für Kräne

Verschleißfeste MaterialienEffiziente Antriebskomponenten für Hafenanlagen

Viele Unternehmen sind beim Import oder Export ihrer Waren oder der Anlieferung von Materialien und Produkten auf die Hochsee- bzw. Binnenhäfen angewiesen. Hier müssen die Hafenbetreiber zügig und effizient die Waren umschlagen, um wettbewerbsfähig zu sein. Wesentliche Voraussetzungen dafür sind rund um die Uhr verlässlich arbeitende und einsatzbereite Anlagen. Tsubaki, Hersteller von antriebstechnischen Produkten, versorgt die Hafenindustrie mit Antriebsketten und -komponenten.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Susanna Schneeberger leitet Terex Material Handling

Personalwechsel bei Terex MHPSSusanna Schneeberger leitet Terex MH

Susanna Schneeberger hat die Leitung des Geschäftsbereichs Terex Material Handling übernommen. Sie löst damit Steve Filipov ab, der als President das gesamte Segment Terex Material Handling & Port Solutions leitet und die Geschäftsbereichsleitung interimsmäßig übernommen hatte.

…mehr
News: Demag Cranes liefert Seilzüge für die chinesische Aluminiumindustrie

NewsDemag Cranes liefert Seilzüge für die chinesische Aluminiumindustrie

Demag Cranes hat einen Auftrag zur Lieferung von 56 Seilzügen erhalten. Die Seilzüge für Traglasten zwischen 5 und 40 Tonnen dienen zur Ausrüstung von Krananlagen in einem Aluminium-Walzwerk in der ostchinesischen Provinz Henan, das derzeit von Wanji Aluminium Co., Ltd. errichtet wird.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Vecoplan AG

Förder- und LagertechnikVecoplan: Positiver Blick auf das Geschäftsjahr 2017

Die Vecoplan Group, Anbieter von Lösungen, die Primär- und Sekundärrohstoffe im Produktions- und Wertstoffkreislauf zerkleinern, fördern und aufbereiten, kann 2017 die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzen. Aufgrund von Großaufträgen und weil das Unternehmen mit steigender Ertragskraft arbeitet, wird die Firmenleitung schon zum jetzigen Zeitpunkt den Mitarbeitern eine vorzeitige Gewinnbeteiligung für das Jahr ausschütten. 

…mehr
FTS TORsten

Fahrerlose TransportsystemeTorwegge: TORsten geht in Serie

Torwegge hat den ersten Kaufvertrag für mehrere FTS vom Typ TORsten abgeschlossen und startet damit nun in Bielefeld die Serienproduktion.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung