Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Maschinenelemente> Leichte Lager für dicke Brummer

AntriebseinheitenKein Ausfall erlaubt

Schneckengetriebemotor
Beim Antrieb vertraut Anlagenbauer Evans auf Nord Drivesystems, die zuverlässige und wartungsfreundliche Antriebseinheiten mit ebenfalls anwendungsspezifisch passenden Ausstattungsoptionen konfigurieren.
…mehr

GleitlagerLeichte Lager für dicke Brummer

Mit dem Airbus A380 wurde kürzlich der dickste Brummer vorgestellt, der je gebaut worden ist. Die Flugzeugbauer haben sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Der fliegende Kollos soll im Vergleich zur Boeing 747-400 mit bis zu 20 Prozent niedrigeren Betriebskosten pro Sitz fliegen. Damit dies gelingt, muss auch das Gewicht des Riesenvogels runter. Denn jedes Kilogramm zu viel wirkt sich direkt auf den Treibstoffverbrauch aus, der einen Großteil der Betriebskosten ausmacht. Die von SKF Aerospace neu entwickelten Gleitlager aus Titan, die bis zu 40 Prozent leichter als herkömmliche Gleitlager aus Stahl und Bronze sind, liefern einen Beitrag zur Verschlankung des Giganten.

sep
sep
sep
sep
Maschinenelemente (ME): Leichte Lager für dicke Brummer

Die Gleitlager werden in den Ausführungen Metall-auf-Metall beziehungsweise selbstschmierend für die Anforderungen der jeweiligen Anwendung maßgeschneidert. So wurden Lager der Größe von 20 bis 155 Millimeter Durchmesser in zehn verschiedenen Anwendungen, so zum Beispiel für die Befestigung des Tragrohrs am Flügel, erfolgreich getestet. Auch für das Fahrgestell werden die Lager eingesetzt. Hier ermöglicht es die neu entwickelte und patentierte Lagerkonstruktion, das Fahrgestell des A380 um 75 Kilogramm leichter zu bauen, was einer Gewichtseinsparung von 40 Prozent gegenüber herkömmlichen Werkstoffen und Konstruktionen entspricht. Wenn Sie mehr über das gesamte Lieferprogramm des Anbieters erfahren wollen, dann nutzen Sie doch einfach unser Kennziffersystem. bu

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Roboter in der Industrie

SKF TalkrundeWie verändern "smarte" Roboter die industrielle Fertigung?

Intelligente, autonome Roboter sind dank schnellerer Rechner und höherer Speicherkapazitäten keine Utopie mehr: In der Industrie befinden sie sich längst im Einsatz – und es werden immer mehr. In Zukunft dürften bis zu 60 Prozent unserer Arbeitsaufgaben automatisiert sein. Wie wird diese Entwicklung die Fertigung und Instandhaltung von Maschinen verändern? Diese Frage diskutierte eine Expertenrunde im Rahmen der von SKF initiierten „Let’s Talk“-Veranstaltungsreihe.

…mehr

NewsSKF übernimmt S2M

Übernahme von S2M, einem Hersteller von Magnetlagern ist abgeschlossen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Normelemente

NormelementeHygienic Design für Normelemente

Ab sofort bietet Ganter unter dem Label „Hygienic Design“ verschiedene Varianten von Knöpfen, Griffen, Klemmhebeln, Stellfüßen und Schrauben an, die allesamt konstruktiv auf minimale Verschmutzung sowie einfache Reinigung optimiert sind.

…mehr
Schrägkugellager

SchrägkugellagerNeue Schrägkugellager versprechen mehr Robustheit

Dank eines neu entwickelten Messingkäfigs, der die Geräusch- und Schwingungspegel reduziert und eine verbesserte Robustheit bietet, erreichen die neuen SKF Explorer-Schrägkugellager mit einem Berührungswinkel von 40° eine deutlich höhere Grenzdrehzahl.

…mehr
Körperschallprüfung

WälzlagerRundum getestet

Prüfmuster von Wälzlagern werden bei dem Kugellagerhersteller Hecht in strengen innerbetrieblichen Qualitätskontrollen nach DIN ISO 9001:2000 auf Materialgüte, Härtegrade, Toleranzen, Befettung und Geräuschverhalten getestet.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung