Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Maschinenelemente> Manus-Wettbewerb startet in die 6. Runde

AntriebseinheitenKein Ausfall erlaubt

Schneckengetriebemotor
Beim Antrieb vertraut Anlagenbauer Evans auf Nord Drivesystems, die zuverlässige und wartungsfreundliche Antriebseinheiten mit ebenfalls anwendungsspezifisch passenden Ausstattungsoptionen konfigurieren.
…mehr

KunststoffgleitlagerManus-Wettbewerb startet in die 6. Runde

Zum mittlerweile sechsten Mal ruft Igus kreative Konstrukteure weltweit auf ihre spannenden Gleitlager-Anwendungen beim manus-Wettbewerb einzureichen. Es winken Preisgelder von bis zu 5.000 Euro. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2013.

sep
sep
sep
sep
Kunststoffgleitlager: Manus-Wettbewerb startet in die 6. Runde

Der "manus" ist eine Gemeinschaftsinitiative mit wissenschaftlichen Partnern wie u.a. dem Institut für Verbundwerkstoffe (Kaiserslautern) und der Fachhochschule Köln. Beim letzten Wettbewerb vor zwei Jahren gingen über 300 zum Teil spektakuläre Einsendungen aus 28 Ländern ein. Gesucht werden auch dieses Mal innovative und mutige Anwendungen mit schmier- und wartungsfreien Polymerlagern, die sich durch technische und/oder wirtschaftliche Effizienz, Kreativität bzw. überraschende Ergebnisse auszeichnen.

Teilnehmen ist ganz einfach: Zur Bewertung benötigt die Jury eine kurze Beschreibung der Anwendung bzw. vorausgegangenen Problemstellung, dazu Fotos oder Skizzen mit Beschreibung der Lösung und Nennung der Lagerart. Teilnahmeberechtigt sind Anwender mit Vollkunststoff-Gleitlagern und Kunststoff-Compounds, nicht jedoch Applikationen mit nur beschichteten Lagern. Dem Gewinner winken 5.000 Euro Preisgeld (2. und 3. Platz: 2.500 und 1.000 Euro). Teilnahmeunterlagen online unter www.manus-wettbewerb.de. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2013. Die Preisverleihung findet auf der Hannover Messe 2013 (8.-12. April) statt.

Anzeige

Schmierfrei, günstig, langlebig

Schmier- und wartungsfreie "iglidur"-Kunststoffgleitlager ersetzen heute millionenfach zu ölende oder fettende metallische Buchsen, so Gerhard Baus, Prokurist des Geschäftsbereichs Kunststoff-Gleitlager bei igus. "Sie haben eine lange und zudem berechenbare Lebensdauer. Und mit über 10.000 Artikeln ab Lager können Konstrukteure diese Innovationen sofort einsetzen." Zudem lasse sich mit trocken laufenden Polymerlagern die Maschinensicherheit erhöhen.

Einer Studie des MIT (Massachusetts Institute of Technology), Cambridge, zufolge würden sich allein in den USA die Ausfallkosten durch Mangelschmierung jährlich auf 240 Milliarden Dollar belaufen. Und bei einem jährlichen Schmierstoffverbrauch von knapp 1,1 Mio. t in Deutschland (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Baden-Württemberg) könnten günstige Polymerlösungen bei Anschaffungs- und Betriebskosten deutliche Einsparungen ermöglichen.

Nach Angaben von "manus"-Ausrichter igus bietet das Unternehmen durch praxisorientierte Forschung, einer im Umfang einmaligen Datenbank sowie speziellen Fertigungsverfahren das weltweit größte Programm umweltverträglicher und berechenbarer dry-tech Kunststoff-Gleitlager. Seit 2001 - ebenfalls international ohne Beispiel - sind dabei Konstrukteure sogar in der Lage, ihre Entscheidungen über das richtige Lager online zu treffen, und zwar anhand von empirisch verifizierten, berechenbaren Lebensdauerangaben. kf

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Kunststoff-Gleitlager

Kunststoff-GleitlagerKunststoff schlägt Metall

Hochleistungskunststoffe für bewegte Anwendungen sind heute weltweit im Einsatz. So verdrängen beispielsweise Kunststoff-Gleitlager von Igus in industriellen Umgebungen wie Werkzeugmaschinen, Abfüllanlagen oder in Pneumatikzylindern zunehmend ihre metallischen Vorgänger.

…mehr
Igus Live-Chat

Service ausgebautIgus berät via Live-Chat

Mithilfe des Live-Chats auf der Unternehmenswebseite haben Kunden jetzt eine weitere Möglichkeit einfach und schnell mit Igus in Kontakt zu treten.

…mehr
Iglidur F2 für antistatische Gleitlager

Antistatische GleitlagerIgus bietet Halbzeuge aus Iglidur F2 in neuen Größen

Ist ESD-Tauglichkeit gefragt, bietet sich der ableitfähigen Werkstoff Iglidur F2 von Igus an. Vor allem in der Textilindustrie oder wo keine elektronischen Bauteile negativ beeinflusst werden dürfen, eignet sich der Einsatz dieses Spezialisten. Igus bietet den Werkstoff jetzt in 14 verschiedenen Durchmessern als Halbzeug-Rundstab an.

…mehr
Igus Ausstellung im Internet

155 Kunststoff-InnovationenIgus eröffnet virtuellen Messestand

Von der - nach eigenen Angaben - leichtesten Linearführung der Welt aus Carbon über Leitungen für die Industrie 4.0 bis hin zum 3D-Druckservice: mit einer virtuellen Ausstellung bietet Igus jetzt einen besonderen Service. Ein rund 500 Quadratmeter großer Stand ist im Internet „begehbar“ und informiert den Besucher multimedial zum Thema „cost down, life up!“

…mehr
Igus-Cabrio auf der AutoExpo in Neu Delhi

Igus-Kleinwagen mit PolymergleitlagernIgus zieht Resümee nach einjähriger Testfahrt

Über ein Jahr lang war das orangefarbene Igus-Cabrio unterwegs, legte auf vier Kontinenten über 100.000 Kilometer zurück. Die Mission des Kleinwagens: die Belastbarkeit der insgesamt 56 eingebauten schmier- und wartungsfreien Gleitlager unter Beweis zu stellen. Nun zieht das Kölner Unternehmen ein Resümee der über einjährigen Fahrt.

 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung