Gemeinsam ins Hightech-Zentrum

Katja Preydel,

Zusammenschluss der Siegener ifm-Töchter

Bis zum 1. April 2019 werden sämtliche Siegener Unternehmen, die zur ifm-Gruppe zählen, an einem Standort zusammengeführt. Der jüngste Standort „The Summit“ vereint in einem Hightech-Zentrum etwa 300 Spezialisten aus allen Bereichen der Industrie 4.0, um an visionären Ideen und Lösungen im Bereich IIOT und Kameratechnik zu arbeiten.

The Summit vereint Siegener Töchter der ifm-Gruppe © ifm Gruppe

Der Zusammenschluss der bisher örtlich getrennten Unternehmen am Siegener ifm-Standort ist Teil der Industrie 4.0-Strategie der Gruppe. Im Rahmen dieser werden Lösungen für die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette, vom Sensor bis ins ERP entwickelt, angeboten und implementiert. So ziehen die Schwestern pmdtechnologies und GIB sowie ifm solutions gemeinsam mit der neuen ifm services in das neue Hightech-Zentrum im Gewerbegebiet Martinshardt ein.

Die Verbindung von spezialisierten Teams aus allen Bereichen der Industrie 4.0 machen „The Summit“ zum idealen Ort, um an innovativen Ideen und erfolgreichen Produkten zu arbeiten. Kürzere Wege, eine bessere Infrastruktur sowie neue und moderne Arbeitsplätze machen die Zusammenarbeit für alle Beteiligten leichter, effizienter und letztlich auch erfolgreicher.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobilfunkstandard 5G

5G für die Automatisierungstechnik

Die 5. Generation gilt als „Enabling Technology“ für Industrie 4.0, Industrial IoT und autonom fahrende Fahrzeuge. Wie aber wird die 5G-Mobilfunk-Technologie in der Industrie beziehungsweise in der Automatisierungstechnik Anwendung finden? Eine...

mehr...

The Summit

Schlüsselübergabe bei ifm

Die Gesellschafter der Siegener ifm-Töchter feierten bei der offiziellen Schlüsselübergabe gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft den Abschluss des Bauprojekts The Summit im Siegener Gewerbegebiet Martinshardt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige