Märkte + Unternehmen

World Entrepreneur of the Year 2012: Dr. Wittenstein vertritt Deutschland

Die besten Unternehmer aus über 50 Nationen stellen sich einer anspruchsvollen Wahl: Am 9. Juni 2012 kürt Ernst & Young den "World Entrepreneur of the Year 2012" in Monte Carlo. Dr. Manfred Wittenstein, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens Wittenstein wurde im vergangenen Herbst beim deutschen Wettbewerb in der Kategorie Industrie als "Entrepreneur des Jahres 2011" ausgezeichnet. Sein Unternehmen ist Weltmarktführer in der Antriebstechnik und der deutsche Vertreter im Wettbewerb "World Entrepreneur of the Year".

Dr. Manfred Wittenstein wurde im vergangenen Herbst beim deutschen Wettbewerb in der Kategorie Industrie als "Entrepreneur des Jahres 2011" ausgezeichnet. Sein Unternehmen, die Wittenstein AG, ist Weltmarktführer in der Antriebstechnik und der deutsche Vertreter im Wettbewerb "World Entrepreneur of the Year 2012".

Die mechatronischen Antriebssysteme von Wittenstein sind überall dort zu finden, wo präzise angetrieben, gesteuert und geregelt werden muss: in Robotern, Prothesen, Weltraumteleskopen oder Ölbohrern - auch im Airbus A380. Mit rund 1.500 Mitarbeitern und rund 60 Tochtergesellschaften und Handelsvertretungen in 40 Ländern zeigt das Unternehmen als global agierender Komplettanbieter von Systemlösungen im Bereich elektromechanischer Servoantriebssysteme Präsenz in allen wichtigen Technologie- und Absatzmärkten.

Dr. Manfred Wittenstein ist die treibende Kraft für Innovationen. Ende der 70er Jahre übernimmt er die Handschuhnähmaschinenfabrik Dewitta von seinen Eltern und damit eine große Verantwortung. Es ist eine Erfolgsgeschichte, die der Weg der Gruppe vom Nähmaschinenhersteller hin zum weltweiten Komplettanbieter von beherrschbaren Systemlösungen im Bereich der elektromechanischen Servoantriebssysteme schreibt. Und das Unternehmen setzt seinen Wachstumskurs fort: Im Geschäftsjahr 2011/12 betrug der Umsatz rund 230* Mio. Euro (*vorläufiges Ergebnis). Weltweit sind für Wittenstein heute vor allem die BRIC-Länder Brasilien und China attraktiv. Zuletzt präsentierte sich das Unternehmen auf der Hannover Messe 2012 als Anbieter von Hochleistungskomponenten für ressourceneffiziente Antriebe und Antriebssysteme in ganz unterschiedlichen Einsatzfeldern. Vorgestellt wurden beispielgebende Pionierleistungen aller Unternehmensbereiche auf dem Gebiet der mechatronischen Antriebstechnik: noch leistungsfähigere Antriebslösungen und -systeme für Handhabungs- und Verpackungsmaschinen, aber ebenso für Windturbinen für den privaten Hausgebrauch oder für E-Sportwagen der nahen Zukunft.

Anzeige

Aktuelles Anliegen des Unternehmers Dr. Manfred Wittenstein ist es, die künftigen Aufgaben im Bereich Industrie 4.0, der "4. Stufe der Industriellen Revolution", weltweit umzusetzen. Er ist überzeugt davon, dass Deutschland als Hochtechnologie-Produktionsstandort für diese globalen Herausforderungen gut gerüstet ist.

Ernst & Young organisiert den Unternehmerwettbewerb "Entrepreneur des Jahres" weltweit in über 50 Ländern. In Deutschland wird die Auszeichnung 2012 zum 16. Mal verliehen: Eine neutrale Jury wählt die Sieger in fünf Kategorien. Mit der Auszeichnung werden unternehmerische Spitzenleistungen identifiziert und honoriert. Unterstützt wird der Wettbewerb von namhaften Unternehmen und Medien: Dazu gehören DZ BANK, Jaguar, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Manager Magazin. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...