Märkte + Unternehmen

Topsolid mit Schnittstelle zur Simulationssoftware Cadmould

Missler Software und Simcon wollen strategisch zusammenarbeiten. In Version 2010 der Missler-CAD/CAM-Lösung Topsolid Mold wurde dazu eine direkte Schnittstelle zur Simcon-Simulationssoftware Cadmould eingerichtet. Sie soll dem Anwender eine Machbarkeits- und Qualitätsanalyse des Spritzgießprozesses bereits in der Konstruktionsphase ermöglichen. Auf diese Weise lässt sich schnell erkennen, wie sich Wanddicke, Angussposition, Material oder Geome-trie auf ein Kunststoffteil auswirken. Simuliert und dokumentiert werden dabei Formteileigenschaften wie Anschnitte, Fülldruck, Schließkraft und Entformungszeit. In der Topsolid-Umgebung generiert Cadmould dazu ein FE-Netz, dessen Bearbeitung auf einfache Kontrollfunktionen reduziert ist. Der Vorteil: Der Anwender benötigt keine FE-Spezialkenntnisse, um das System zu nutzen. -co-

In Topsolid Mold 2010 wurde eine Schnittstelle zu Cadmould integriert, die die Konstruktion von Kunststoffteilen optimiert. (Bild: Missler)

Missler Software, Evry/Frankreich, Tel. +33 (1) 608720-20, www.topsolid.com

Simcon kunststofftechnische Software GmbH, Würselen, Tel. 02405/6450-0, www.simcon-worldwide.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige