Märkte + Unternehmen

Volkswagen AG vertraut auf ESI-Group-Lösung

Die ESI Group gibt bekannt, dass die Volkswagen AG bei der Simulation von Crash-, Sicherheits- und Belastungstests auf die Software Virtual-Performance-Solution des französischen Software-Entwicklers setzt. Diese umfasst die Module PAM-Crash und PAM-Safe sowie die FPM-Technologie (Finite Point Method) für alle erdenklichen Crash- und Sicherheitssimulationen. Darüber hinaus deckt die Software die jüngsten Entwicklungen im Bereich impliziter Technologien für lineare und nicht-lineare Lastfälle ab. Die neueste Software-Version eröffnet die Chance auf eine erhebliche Beschleunigung des Entwicklungsprozesses. Zugleich können Crashszenarien sowie lineare und nichtlineare Lastfälle unter realistischen Bedingungen deutlich effizienter simuliert werden. -fr-

ESI Group, Rungis (F) Tel. +33 1 41 73 59 01, http://www.esi-group.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige