Märkte + Unternehmen

transtec holt sich HPC-Know-how

Mit Tobias Schäfer, Head of Competence Center, und Dr. Oliver Tennert, Head of Technology, baut transtec seine HPC-Kompetenz weiter aus. Beide Neuzugänge waren zuvor in führenden Positionen der science + computing AG in Tübingen tätig. Seit September 2008 leitet der 46-jährige Tobias Schäfer das transtec Competence Center, das Kunden individuelle Komplettangebote aus Hard- und Software sowie Dienstleistungen bietet. Tobias Schäfer arbeitete zuvor über zehn Jahre lang bei science + computing. Dort war er als Teamleiter für die Betreuung von CAD-Abteilungen von Unternehmen aus der Automobilindustrie tätig und betreute als Projektleiter die Workstation-Zertifizierung für den CAE-Bereich.

Tobias Schäfer (links) und Dr. Oliver Tennert sind langjährige Experten in den Bereichen des High-Performance-Computing und der CAE-Anwendungen.

Der 38-jährige promovierte Physiker Dr. Oliver Tennert ist Experte für High-Performance-Computing, Storage- und Virtualisierungslösungen. »High Performance Computing ist bei transtec seit Jahren ein wichtiges Geschäftsfeld. transtec ist als Global-Launch-Partner an der Einführung des neuen ›Microsoft HPC Server 2008‹ beteiligt und kann seinen Kunden auch hier Lösungskompetenz aus erster Hand bieten«, erläutert Dr. Oliver Tennert. »Neben der Automobil- und CAE-Branche betreut transtec auch Unternehmen und Institutionen aus Forschung und Wissenschaft und ist damit breit aufgestellt, das sehe ich als große Chance.« -fr-

transtec AG, Tübingen Tel. 0 70 71/70 3 - 0, http://www.transtec.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige