Märkte + Unternehmen

SEAL Systems präsentiert das Jahresergebnis 2007


SEAL Systems präsentiert das Jahresergebnis 2007

SEAL-Prokuristin Angela Strauß: »Unser Auslandsgeschäft wächst überdurchschnittlich. Das gibt uns Raum für weitere Investitionen.«

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007 vermeldet SEAL Systems erneut ein Umsatzwachstum. Das Gesamtgeschäft ist um 5 Prozent von 10,1 auf 10,6 Millionen Euro gewachsen. Dabei hat sich der Umsatzanteil des Auslandsgeschäfts auf über 30 Prozent erhöht. Alle Auslandsgesellschaften in den USA, Frankreich und Australien konnten die Erlöse steigern. In Deutschland war der Auftragseingang über alle Quartale gleich verteilt und der Umsatz ist ebenfalls um 5 Prozent gestiegen. Zu den Umsatzmotoren gehörten erneut Document-Output-Management-Lösungen für große und mittlere Unternehmen sowie Integrationskomponenten für SAP PLM und andere SAP-Module. Firmensprecher Reinhold Müller-Meernach kommentiert: »Dieses Jahr lagen wir in allen Bereichen – bis auf die Kosten – über Plan. Auch die Perspektiven für das Geschäftsjahr 2008 sehen gut aus.« Prokuristin Angela Strauß ergänzt dazu: »Unser Auslandsgeschäft wächst überdurchschnittlich. Dadurch macht sich der starke Euro deutlich bemerkbar. Dennoch konnten wir den Ertrag steigern, denn die Kosten blieben unterhalb des Planes, während die Umsätze über unseren Budgetansätzen lagen. Das gibt uns den Raum für weitere Investitionen.« -fr-

SEAL Systems AG, Röttenbach Tel. 091 95/92 6 - 0, http://www.seal-systems.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...