Märkte + Unternehmen

OpenProcess macht Business-Prozesse spürbar

Die OpenProcess GmbH ist ein Unternehmen, das sich auf den Bereich Business-Process-Reengineering spezialisiert hat. Mit einem ganzheitlichen Ansatz sämtlicher Unternehmensprozesse auf Basis eines innovativen Prozessportals stehen die Prozessbeteiligten im Mittelpunkt. Mit seinen Lösungen richtet sich OpenProcess an die mittelständige Fertigungsindustrie in den Märkten Automotive, Kommunikation, Medizintechnik sowie Luft- und Raumfahrt. OpenProcess ist Solution-Partner von jCOM1 AG und MEGA International.

Norbert Rech, Geschäftsführer der OpenProcess GmbH, will seinen Kunden die vorhandenen Potenziale sowie die zur Realisierung notwendigen Prozesse aufzeigen.

Diese Partnerschaft ermöglicht es OpenProcess, Unternehmen beim Erfassen der Unternehmensstruktur und beim Modellieren und Optimieren derer generischen Prozesse zu unterstützen. Das Lösungskonzept basiert auf einem subjektorientierten Geschäftsprozessmamagement. Dieses innovative Geschäftsmanangement umfasst das Modellieren, Validieren sowie das sofortige Ausführen von Prozessen und ist in die vorhandene IT-Landschaft integrierbar. Die Zielsetzung ist eine Erhöhung der Wertschöpfung, Verbesserung der Prozessqualität, Reduzierung von Prozessfehlern und damit eine Minimierung der Fehlerkosten, um den vom Unternehmen angestrebten Gewinn zu erreichen. Schon 2 Prozent Prozessfehler führen zu Fehlerkosten von etwa 10 bis 15 Prozent des Umsatzes. Das Aufzeigen der vorhandenen Potenziale sowie der zur Realisierung notwendigen Prozesse sieht das Unternehmen OpenProcess als seine Aufgabenstellung.

Anzeige

Ein innovatives Geschäftsmanagement beinhaltet nicht nur das Erfassen, Optimieren und sofortige Ausführen von Prozessen, sondern auch die Einbindung der vorhandenen Infrastruktur, wobei der Anwender im Mittelpunkt steht. Die Herausforderung liegt in der Integration der vier Bereiche: Management, Mitarbeiter, Prozesse und IT. Wichtig ist dabei, dass die Integration nicht nur beschrieben (modelliert) werden kann (wer erbringt welchen Service: SOB – Service Orientiertes Business), sondern die Modelle sofort und ohne großen Aufwand in die bestehende IT-Landschaft integriert werden können und sofort ablauffähig, für den Business-Nutzer zur Verfügung stehen.

»Die Verknüpfung von generischer Sicht auf die Prozesse eines Unternehmens mit der subjektorientierten Sicht für operative Prozesse gibt der Geschäftsführung einen ganzheitlichen Überblick. Durch das Mitwirken der Fachabteilungen bei der Erfassung entstanden die realen Prozesse« erläutert Detlef Horn, CIO Härter Stanztechnik, die Aktivitäten von OpenProcess in seinem Unternehmen. -fr-

OpenProcess GmbH, München Tel. 0 89/90 54 93 44, http://www.openprocess.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige