Märkte + Unternehmen

Materialica kommt an

Rund 11.000 Besucher und 283 Aussteller aus 11 Ländern lockte die Materialica im Oktober nach München. Die Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering hatte vier Schwerpunkte im Programm: Composites, Metal Light, Ceramics und Surface. Die Veranstaltung lieferte damit den passenden Rahmen zu modernem Product Engineering, das auf innovationsorientierten Kernkompetenzen beruht, die zum richtigen Zeitpunkt zusammengeführt werden. Die Messe ist die einzige Veranstaltung in Deutschland, die sich ausschließlich dem Thema Materialzulieferung verschrieben hat. Gezeigt wurden Materialien, Bauteile und Komponenten, die sich weiter am Markt durchsetzen und in andere Anwendungsbereiche vordringen sollen. »Aber die Materialica ist nicht nur eine Messe, sondern der Informations- und Wissenstreffpunkt des Product Engineerings. Deshalb haben wir in diesem Jahr Kongresse zu den Themen Composites, Surface, Bootsbau und Design parallel angeboten«, so Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo und Ausrichter der Messe. »Durch dieses zusätzliche Informationsangebot konnten sich die Experten aller Themen und Zielbranchen noch umfassender und vertieft informieren. Auch von dem so gewollten Synergie-Effekt mit der parallelen eCar-Tec – 1. Internationalen Messe für Elektromobilität – konnten die Aussteller profitieren – es wurde ein hoher Zuwachs an Besuchern aus der Automotive-Branche verzeichnet.« Den nächsten Termin zur Materialica vom 19. bis 21. Oktober 2010 haben sich die Experten des Product Engineerings bereits notiert. Die Messe eCarTec läuft ebenfalls wieder zum selben Termin als parallele Veranstaltung. -sg-

Anzeige

MunichExpo Veranstaltungs GmbH, München Tel. 089/322991-0, http://www.munichexpo.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige