Märkte + Unternehmen

ID-Consult beruft hochkarätigen Beirat

Die Innovations- und Technologieberatung ID-Consult GmbH beruft einen hochkarätig besetzten Beirat, der wichtige Impulse zum wissenschaftlich-methodischen Beratungsansatz und die weitere Vernetzung mit der industriellen Forschung und Entwicklung geben soll. Dieses Gremium ist führend in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre und hat umfassende industrielle Erfahrung. Insbesondere setzen sich die Beiratsmitglieder für die Förderung von Produktinnovationen im Maschinenbau und artverwandten Branchen ein.

Zu den Mitgliedern des Beirats zählen Prof. Dr. Jörg Feldhusen, Lehrstuhlinhaber und Direktor des Institutes für Allgemeine Konstruktionstechnik des Maschinenbaus, RWTH Aachen; Prof. Dr. Dres. h. c. Arnold Picot, Lehrstuhlinhaber und Vorstand des Institutes für Information, Organisation und Management, Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. Dr. Christian Schindler, Inhaber und Leiter des Lehrstuhls für Konstruktion im Maschinen- und Apparatebau, TU Kaiserslautern sowie Prof. Dr. Dr. e. h. Hans-Joachim Schöpf, ehemals Leiter der Entwicklung und Mitglied des Geschäftsfeldvorstandes der »Mercedes Car Group«.

Gemeinsam wird man den Kunden der ID-Consult wissenschaftlich fundierte Ansätze für ein effektives F&E-Management zur Verfügung stellen, um die innovative Marktführerschaft der deutschen Industrie zu fördern und die betrieblichen Grundlagen für kosteneffiziente Produktentwicklungen zu verbessern. »ID-Consult hat eine große Expertise in der Einführung von Methoden in das R&D-Management«, erläutert Prof. Dr. Schindler. »Diese erprobten Methoden werden vermehrt von mittelständischen Unternehmen eingesetzt und stärken deren Innovationskraft.« -fr-

Anzeige

ID-Consult GmbH, München Tel. 0 89/89 06 36 4 - 20, http://www.id-consult.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige