Märkte + Unternehmen

CT weitet Aktivitäten in Japan aus

Die Software-Lösungen zur Erhöhung der CAD-Interoperabilität aus dem Hause CoreTechnologie treffen auch auf dem japanischen Markt auf großes Interesse. Verstärkt wurden die Aktivitäten im Mai im Rahmen der AEE-Messe in Yokohama, die für den deutsch-französische Software-Hersteller überaus erfolgreich verlief. Die AEE ist mit rund 60.000 Besuchern nicht mit den großen Automessen, wie etwa der Tokyo-Motor-Show, zu vergleichen. Jedoch ist sie als Zuliefermesse der Automobilindustrie mit 300 Ausstellern und überwiegend technisch versiertem Fachpublikum ideal für Anbieter spezieller Software-Lösungen.

Besonders nachgefragt wurden hier vor allem die neues- te 3D_Evolution-Technologie wie FEM-Lösungen zur Geometrieoptimierung (Defeaturing), das Featurebased-Modul zur Konvertierung von CAD-Modellen mit Historie und Parametrik sowie das Simplifier-Modul zur Hüllgeometrieerzeugung für den speziell in Japan groß geschriebenen Know-how-Schutz. CT zieht nach der Messe eine äußerst positive Bilanz. Beispielsweise stehen aktuell bereits konkrete Projekte mit Toyota und Nissan an, die 3D_Evolution im Rahmen der AEE für ihre Prozesskette entdeckt haben. -fr-

CT CoreTechnologie GmbH, Mömbris Tel. 0 60 29/99 43 86, http://www.coretechnologie.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige