Märkte + Unternehmen

MuM: Durchwachsene Bilanz

Mensch und Maschine meldet für das erste Quartal ein deutliches Umsatzminus, aber unterm Strich schwarze Zahlen. Bei einem Umsatz 47,96 Millionen Euro erzielte das Softwarehaus ein Betriebsergebnis (Ebit) in Höhe von 1,44 Millionen Euro sowie einen Nettogewinn nach Anteilen Dritter in Höhe von 0,77 Millionen Euro. Damit war das Quartal erwartungsgemäß deutlich schwächer als im Vorjahr, als mit einem Umsatz in Höhe von 66,99 Millionen Euro und einem Betriebsergebnis von 3,88 Millionen Euro ein Rekordquartal eingefahren wurde. MuM-CEO und Hauptaktionär Adi Drotleff bleibt trotzdem bei seiner bisherigen Prognose für den weiteren Jahresverlauf: »Während wir aufgrund der noch laufenden Umstellung auf das Systemhausgeschäft ein eher schwächeres Q2 erwarten, können wir uns für die zweite Jahreshälfte 2009 wieder ein Umsatz- und Gewinnwachstum vorstellen, weil bis dahin unser Systemhausgeschäft läuft und die Konjunkturprogramme ihre volle Wirkung entfalten dürften. Aber auch ein Umsatzrückgang bis zu 20 Prozent gegenüber 2008 ist im schlechtesten Fall möglich.« -sg-

Mensch und Maschine Software AG, Wessling Tel. 08153/933-0, http://www.mum.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige