Märkte + Unternehmen

Beta CAE Systems setzt auf CoreTechnologie

Beta CAE Systems, Software-Hersteller für die Automobil- und Luftfahrtindustrie im Bereich der Finite-Elemente-Analyse, entscheidet sich für die Native-Schnittstellen API von CoreTechnologie.

Systemanbieter und Endanwender stehen durch den vermehrten Einsatz von Simulationsverfahren zunehmend vor der zeitintensiven Aufgabe, umfangreiche Datenmengen aus unterschiedlichen 3D-CAD-Systemen einlesen zu müssen. Hier sind leistungsfähige Native-Schnittstellen gefragt, um das direkte Einlesen der verschiedenen CAD-Formate ohne Lizenz der jeweiligen Programme zu realisieren. Die Lösung von Beta CAE Systems zur Optimierung ihrer Kollaborationsaufgaben entstammt seit Ende 2008 dem Hause CoreTechnologie.

Mit der direkt integrierbaren Lösung 3D-Evolution API (Application Programming Interface) verfügt ANSA und auch andere Software-Produkte von Beta CAE Systems über den Vorteil, gängige Native-Formate ohne CAD-Lizenz, verlustfrei und innerhalb kürzester Zeit einlesen zu können. Die Integration der API in den Vernetzer der Beta CAE Systems ermöglicht hierbei das direkte Einlesen der Daten von CATIA V4/V5, Pro/Engineer und Unigraphics. Der Einsatz der CoreTechnologie-Software erleichtert gleichzeitig die Netzerzeugung, da die Healing-Funktionen des 3D-Evolution-Kernels für eine gute Datenqualität der importierten Modelle sorgen. -fr-

CT CoreTechnologie GmbH, Mömbris Tel. 0 60 29/99 43 86, http://www.coretechnologie.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige