Märkte + Unternehmen

Adobe: Starke Ergebnisse im zweiten Quartal 2008


Adobe: Starke Ergebnisse im zweiten Quartal 2008

Fritz Fleischmann, Geschäftsführer der Adobe Systems GmbH, ist von der aktuellen Unternehmensstrategie überzeugt und wird sie weiterverfolgen, um auch zukünftig solide Ergebnisse vorweisen zu können.

Adobe Systems hat seine Ergebnisse für das zweite Quartal (1. März 2008 bis 30. Mai 2008) des Geschäftsjahres 2008 veröffentlicht. In diesem Zeitraum erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 886,9 Millionen US-Dollar. Im zweiten Quartal 2007 lag dieser Wert bei 745,6 Millionen US-Dollar, im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008 waren es 890,4 Millionen US-Dollar. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Umsatzwachstum von 19 Prozent.

»Zu unserem guten Ergebnis im zweiten Quartal haben unser ausgefeilter Produkt-Mix und die geografische Diversifizierung beigetragen«, erläutert Fritz Fleischmann, Geschäftsführer der Adobe Systems GmbH und Senior Managing Director Central and Eastern Europe. »Wir werden diese Strategie weiterhin verfolgen und sind gut aufgestellt, um in der zweiten Jahreshälfte und darüber hinaus solide Ergebnisse zu erzielen.« Für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2008 erwartet Adobe einen Umsatz zwischen 855 Millionen und 885 Millionen US-Dollar. -fr-

Adobe Systems GmbH, München Tel. 0 89/31 70 5 – 0, http://www.adobe.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...