Märkte + Unternehmen

Wiha ErgoStar: erhält „red dot“

Der ErgoStar der Wiha Werkzeuge GmbH wurde jüngst in einem der renommiertesten Designwettbewerbe weltweit mit dem "red dot product design award" ausgezeichnet. Der vielseitige Stiftschlüsselhalter konnte die hochkarätige Expertenjury mit seinem herausragenden Design und seiner hochwertigen Qualität überzeugen und setzte sich gleichermaßen gegenüber 4.252 eingereichten Produkte aus 57 Nationen durch. Die feierliche Preisverleihung mit über 1.000 geladenen Gästen findet am 5. Juli 2010 im Essener Opernhaus statt. Anschließend wird der Wiha ErgoStar in einer vierwöchigen Sonderausstellung im red dot design museum zu bestaunen sein.

Der Halter: Alles in einem Dreh
Nur auf den ersten Blick sieht der Wiha ErgoStar aus wie ein herkömmlicher Stiftschlüsselhalter. Doch schon bei der ersten Anwendung wird klar, warum er anders ist: Durch die innovative Drehbewegung sämtlicher Stiftschlüssel hat der Wiha ErgoStar das Problem der umständlichen Schlüssel-Entnahme auf geniale Weise gelöst. Die Drehung eines beliebigen Stiftschlüssels im Halter führt zu einem patentierten Öffnungsmechanismus: Wie durch eine magische Hand drehen sich alle Schlüssel gleichzeitig zur Seite. Somit sind mit einer fließenden Bewegung - sozusagen "mit einem Dreh" - alle Stiftschlüssel zur komfortablen Entnahme bereit.

Über die gelaserte, auffällige Angabe der Stiftschlüsselgröße ist der gesuchte Schlüssel schnell identifiziert. Eine wirkungsvolle Klemmung sorgt dafür, dass die Schlüssel - sowohl bei geschlossenem als auch geöffnetem Halter - nicht herausfallen können. Ein weiterer Bonus ist die besonders kompakte und handliche Bauweise, wodurch sich der Wiha ErgoStar überall leicht verstauen lässt.

Anzeige

Die Schlüssel: Extrem gelenkig
Innovativ ist auch der Wiha Premium-Stiftschlüsseln-Satz der Serie 369S in gewohnt hochwertiger Qualität. Denn mit dem weiter optimierten Kugelkopfdesign können nun bislang kaum zugängliche Schrauben mühelos verschrauben werden - bis zu einem Winkel von 30 Grad. Außerdem überträgt die Kugelkopfgeometrie eine höhere Schraubkraft, so dass sich die Standzeit des Schlüssels deutlich erhöht. Der durchgehend gehärtete Chrom-Vanadium-Stahl, die abgerundeten Kanten, die auffällige Laserbeschriftung und die hochwertige Glanzverchromung sind weitere gute Argumente, warum diese Stiftschlüssel zu unentbehrlichen Helfern im täglichen Einsatz werden. lg

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...