Märkte + Unternehmen

Wieland-Werke: Investition von 130 Millionen Euro in die Produktion am Standort Vöhringen

Die Wieland-Werke AG setzt weiter auf Wachstum am Standort Deutschland. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Halbfabrikaten aus Kupfer und Kupferlegierungen hat das Ulmer Unternehmen Ende 2009 ein neues, hochmodernes Presswerk in Betrieb genommen. Die Anlage wurde am größten Produktionsstandort im bayerischen Vöhringen errichtet. Das Presswerk ist das Kernstück eines umfangreichen Konzeptes zur Modernisierung und Erweiterung der Produktionskapazitäten im Press- und Ziehbereich des Unternehmens. Im Rahmen des neuen Pressenkonzeptes hat die Wieland-Werke AG in den Jahren 2005 bis 2009 insgesamt über 130 Millionen Euro in den Standort Vöhringen investiert. Mit der Modernisierung ist eine bessere Wirtschaftlichkeit verbunden. Dies erhöht die weltweite Wettbewerbsfähigkeit und ist ein Beitrag zur Sicherung der Arbeitsplätze in Deutschland. Die Halbfabrikate aus dem Press-/Ziehbereich von Wieland finden ihre Anwendung in einer Vielzahl von Branchen. Dazu gehören die Elektro-, Hochfrequenz- und Schweißtechnik, die Hütten- und Gießereitechnik, die Automotive- und Sanitärindustrie sowie der Apparatebau.

Neben der Presselinie samt eigenem Neubau umfassen die Investitionen die Errichtung einer neuen Ziehlinie und zweier Kammeröfen sowie die Versetzung von insgesamt zehn Fertigungsanlagen. Mit den neuen und erweiterten Produktionsanlagen ist Wieland in der Lage, seine Stangen-, Profil- und Rohrprodukte aus Kupferlegierungen in einer noch besseren Qualität, in größeren Abmessungen und in mehr Varianten zu fertigen. Das Konzept sah nicht nur den Ersatz, sondern auch die Konzentration der Herstellungsprozesse vor. Die Modernisierungsmaßnahmen führen zu einer erheblichen Steigerung der Produktivität sowie zu einer schnelleren und flexibleren Produktion. Die Kunden der Wieland-Werke profitieren vom neuen Konzept: Es ermöglicht den Einsatz neuer beziehungsweise alternativer Werkstoffe - und das bei kürzeren Lieferzeiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Legierungen

Alles auf Kupfer

Zum nunmehr zweiten Mal präsentierte das Unternehmen Wieland Werke seine Kupferlegierungen und Halbfabrikate auf der Messe eCartec in München. Unter anderem zeigte der Geschäftsbereich Gleitlager und Systembauteile Serienbauteile für die...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...