Märkte + Unternehmen

Wettbewerb "Werkzeugschleifer des Jahres 2012" wird auf einer Schleifmaschine von Haas ausgetragen

Wer heute beim Stichwort Schleifen nur an sein stumpfes Taschenmesser denkt, der sollte sich am 15. März 2012 auf der Messe GrindTec in Augsburg den Wettbewerb "Werkzeugschleifer des Jahres" anschauen. Dort stellen sich die fünf Finalisten der Aufgabe, in möglichst kurzer Zeit ein möglichst perfekt geschliffenes Präzisionswerkzeug abzuliefern. Die Teilnehmer haben dazu maximal zwei Stunden Zeit: eine Stunde für die Programmierung und eine Stunde für den eigentlichen Schleifprozess auf einem Schleifzentrum Multigrind CA von Haas.

"Wir freuen uns auf diesen Wettbewerb und sehen darin eine Möglichkeit, den technisch anspruchsvollen Beruf des Werkzeugschleifers bzw. Schneidwerkzeugmechanikers ins rechte Licht zu rücken. Ein wichtiges Ziel des Wettbewerbs ist es, junge Menschen für ein Berufsfeld zu begeistern, das sich in den letzten 15, 20 Jahren sehr stark verändert hat", so Thomas Bader, Geschäftsführer der Haas Schleifmaschinen GmbH. "Aus einer früher stark handwerklich geprägten Tätigkeit ist heute ein echter High-Tech-Beruf geworden."

Der Branchenwettbewerb, der von der Fachzeitschrift "fertigung" und vom "Fachverband Deutscher Präzisions-Werkzeugschleifer FDPW" veranstaltet wird, ist in zwei Teile gegliedert.

Zunächst müssen alle Bewerber eine theoretische Aufgabe lösen, die ab sofort auf der Website http://www.schleifer-des-jahres.de abrufbar ist. Eine Fachjury bewertet alle eingesandten Lösungen, und die fünf Besten des theoretischen Teils dürfen dann am 15. März 2012 auf der GrindTec in Augsburg ihr Können live unter Beweis stellen.
Haasstellt dazu das Schleifzentrum Multigrind CA zur Verfügung, das aufgrund seiner Flexibilität, zum Beispiel beim Werkzeugschleifen, alle Möglichkeiten bietet. So lassen sich etwa dank der um 180° drehbaren Spindel hohe Drallwinkel auch bei linksspiralisierten Werkzeugen bewerkstelligen. "Außerdem", so Thomas Bader, "bietet diese Maschine aufgrund ihrer Bedienerfreundlichkeit Vorteile auch für Teilnehmer, die vorher noch nie mit einer Haas-Maschine gearbeitet haben." Selbstverständlich kommen die Finalteilnehmer vor dem Wettbewerb in den Genuss einer zweitägigen, intensiven Schulung bei Haas in Trossingen.

Anzeige

Dabei sein ist alles, aber es gibt auch attraktive Preise für die Erstplatzierten. Der Sieger fährt mit Haas eine Woche lang nach Chicago zur IMTS, für Platz zwei gibt es ein Wochenende für Zwei in einer europäischen Hauptstadt nach Wahl, und der Drittplatzierte darf sich über ein Notebook der neuesten Generation freuen.

"Die Aufgabe wird anspruchsvoll sein, aber in der Zeit machbar", sagt Thomas Bader, der sich über viele Teilnehmer und einen spannenden Wettbewerb freut. lg

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Regalmagazine

Autark

Wie man aus einer Schleifmaschine eine sich selbst rüstende Produktionseinheit macht, zeigte Haas Schleifmaschinen auf der Hausmesse GrindDate im April. Dreh- und Angelpunkt ist ein neues Regalmagazin mit Platz für bis zu 70 Schleifscheiben.

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige