Weiterbildung

Wo Manager lernen

Zu den ersten Adressen für Weiterbildung von Managern zählt die Zürich International Business School (ZIBS). Der soeben neu erschienene Gesamtkatalog 2015 präsentiert auf fast 90 Seiten ein Seminar- und Coaching-Programm, das alle derzeit relevanten Management-Themen abdeckt.

Der Gesamtkatalog der ZIBS präsentiert ein Seminar- und Coaching-Programm, das alle relevanten Management-Themen abdeckt.

Ob gestandener Vorstandsvorsitzender, frisch gebackener Jungunternehmer oder hochspezialisierter Abteilungsleiter – allen Führungskräften des mittleren und oberen Managements bietet die ZIBS in ihrem Katalog 2015 zahlreiche Möglichkeiten, ihr Qualifikationsniveau nachhaltig zu steigern. Das Entscheidende dabei: Weit über die unverzichtbaren Basics moderner Unternehmensführung (General Management, Finanz- und Rechnungswesen u.a.) hinaus, vermittelt das Aus- und Fortbildungsprogramm der ZIBS hochkarätiges und innovatives Business-Know-how aus den Bereichen Strategie, Prozesse, Marketing, Leadership und Kommunikation. Insbesondere für Führungskräfte, die vor neuen Herausforderungen stehen und ihr vorhandenes Management-Instrumentarium aktualisieren müssen, erweist sich ein Blick in den neuen ZIBS-Katalog als lohnend. Fein abgestimmt auf die Perspektiven von Aufsteigern und Berufsanfänger sind verschiedene Förderprogramme für Nachwuchskräfte.

Mit wachsender Tendenz veranstalten die Züricher auch firmenspezifisch ausgelegte Inhouse-Trainings sowie projekt- und personenbezogene Coachings. Unter dem Motto „Better Leaders for a better World“ beschäftigt die ZIBS ein hochqualifiziertes, interdisziplinäres Team von über 50 Dozenten, Consultants, Coaches und Professoren. Zu ihren besonderes Stärken gehört es außerdem, dass alle Seminare, Workshops und Coachings in Kleinstgruppen von durchschnittlich sechs bis acht Teilnehmern stattfinden. -sg-

Anzeige

Zürich International Business School, Zürich, Tel. 044/700 0166, www.zibs.ch

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

10 Tipps

So klappt Multikulti in Unternehmen

Japanische Kollegen, amerikanische Chefs, indische Zulieferer: Interkulturelle Erfahrungen können bereichernd, aber auch oft rätselhaft oder frustrierend sein. Denn das Kennenlernen anderer Kulturen bedeutet auch ein Auseinandersetzen mit den...

mehr...

Perspektiven Coaching

Direkt in der Produktion

Wenn es in der Produktion knirscht, hat das nicht immer technische Gründe. Vor allem bei Schichtbetrieb und Gruppenarbeit liegen die Ursachen tiefer: Störungen im Miteinander, Kommunikationsbrüche und unklare Zieldefinitionen.

mehr...
Anzeige