Märkte + Unternehmen

Weidmüller zieht positives Fazit

Äußerst zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen von Weidmüller mit dem Verlauf der diesjährigen Hannover Messe. Deutlich erhöht wurde die Anzahl der Kundenkontakte und auch der neue Messestand kam bei allen gut an: "Die Besucher waren beeindruckt von unserem Auftritt, sowohl was die Produkte, die Standarchitektur wie auch das Auftreten unserer Standcrew betrifft", zog Vorstandssprecher Dr. Peter Köhler ein erstes positives Fazit.

Auf der Hannover Messe 2012 knüpfte Weidmüller Verbindungen mit Kunden und Partnern weltweit. Besonderer Schwerpunkt: das Partnerland China.

"Messen haben den Vorteil, dass wir unsere innovativen Technologien im direkten persönlichen Kontakt unseren Kunden präsentieren können", erläutert Arnold Büscher, Geschäftsführer des deutschen Vertriebs, den Reiz der vergangenen vergangenen Woche. "In Hannover treffen wir zudem auf ein sehr internationales Publikum. Knapp 25 Prozent der diesjährigen Kontakte fanden mit ausländischen Partnern statt." Insgesamt besuchten die Hannover Messe 195.000 Menschen, 50.000 davon aus dem Ausland. Besonders viele Gäste von Weidmüller kamen aus China, das in diesem Jahr Partnerland der Hannover Messe war: "Unser Unternehmen ist in China hervorragend aufgestellt", weiß Vertriebsvorstand Volpert Briel zu berichten. "Seit 18 Jahren sind wir dort aktiv und pflegen ein partnerschaftliches Miteinander. Zahlreiche chinesische Delegationen haben die Hannover Messe genutzt, um uns zu besuchen und diese Partnerschaft zu festigen." So hat im Rahmen der Messe auch der chinesische Vizeminister für Industrie und Informationstechnologie, Herr Liu Lihua, den Weg auf den Weidmüller Stand gefunden. Vor Ort suchte er unter anderem das Gespräch zu Victor Wan, Weidmüller President Greater China, der unlängst den Preis als bester Arbeitgeber und bester Innovator Chinas entgegen nehmen durfte. Interessiert ließ er sich innovative Produkte - speziell für den chinesischen Markt - zeigen.

Anzeige

Harry K. Voigtsberger besuchte das Detmolder Unternehmen bereits zum dritten Mal: "Es ist faszinierend, wie sich der Mittelstand als Wirtschafts- und Innovationsmotor Deutschlands etabliert", so der NRW-Wirtschaftsminister. "Wir sind von der diesjährigen Hannover Messe begeistert", so Dr. Peter Köhler. "Unsere Leitidee 'Let's connect' wurde eindrucksvoll vermittelt und gelebt - bei Produkten, Lösungen und im Gespräch mit Kunden und Partnern." kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industrial Analytics

Schneller als der Fehler

Mithilfe intelligenter Datenanalyseverfahren können Maschinen- und Anlagenbetreiber Anomalien frühzeitig erkennen und ungeplanten Maschinenstillständen vorbeugen. Weidmüller legt für diese Vorhersagen handfeste mathematische und statistische...

mehr...

Interview mit Jörg Scheer

„Erfüllung des Bedarfs“

Das Unternehmen Weidmüller unterstützt seine Kunden in 80 Ländern im Bereich Industrial Connectivity. Oft entstehen dabei serienreife Produkte aus kundenspezifischen Anforderungen. Jörg Scheer, Leiter der Division Device Manufacturer bei der...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...