Märkte + Unternehmen

Weidmüller Gruppe: Neues Vorstandsmitglied

Der Aufsichtsrat der Weidmüller-Gruppe bestellt mit Wirkung zum 1. September 2009 Volpert Briel zum Vorstandsmitglied. Der in Kassel geborene 54-Jährige wird für den Vorstandsbereich Vertrieb der Weidmüller-Gruppe verantwortlich zeichnen. In dieser Funktion wird er die Stabilisierung des Heimatmarktes und den Ausbau der globalen Vertriebsorganisation forcieren. Schwerpunkte bilden Zentraleuropa sowie die Wachstumsmärkte in Asien und Amerika. Volpert Briel komplettiert den bisherigen Vorstand, bestehend aus Dr. Joachim Belz (Vorstandssprecher) und Harald Vogelsang (Finanzvorstand).
Volpert Briel wechselt vom schwäbischen Maschinenbauer Voith, wo er die globale Division Kleinwasserkraft aufbaute und leitete, nach Detmold. Zuvor war der Diplom-Ingenieur in verschiedenen Geschäftsführungspositionen der ABB in den Bereichen Energie-, Mittelspannungs- und Prozessindustrietechnik tätig. Volpert Briel startete seine Karriere in der Klima-, Kälte- und Gebäudetechnik zunächst bei Wende und Malter in Witten, später bei der amerikanischen York International und der GEA AG, Bochum.
Christian Gläsel, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Weidmüller-Gruppe, zum Wechsel: "Volpert Briel verfügt über fast 25 Jahre Erfahrung im Investitionsgütervertrieb in internationalen Unternehmen. Als Experte in der Energie- und Prozessindustrie bringt er ideale Vorraussetzungen mit, besondere Akzente in diesen Zukunfts- und Wachstumsmärkten zu setzen und damit die Erfolgsgeschichte von Weidmüller weiterzuschreiben."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industrial Analytics

Schneller als der Fehler

Mithilfe intelligenter Datenanalyseverfahren können Maschinen- und Anlagenbetreiber Anomalien frühzeitig erkennen und ungeplanten Maschinenstillständen vorbeugen. Weidmüller legt für diese Vorhersagen handfeste mathematische und statistische...

mehr...

Interview mit Jörg Scheer

„Erfüllung des Bedarfs“

Das Unternehmen Weidmüller unterstützt seine Kunden in 80 Ländern im Bereich Industrial Connectivity. Oft entstehen dabei serienreife Produkte aus kundenspezifischen Anforderungen. Jörg Scheer, Leiter der Division Device Manufacturer bei der...

mehr...
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...