Märkte + Unternehmen

Weidmüller: Neues Logistik-Center in China

Ein neues Logistik-Center in China ergänzt das weltweite Netzwerk des Elektrotechnik-Unternehmens Weidmüller mit Hauptsitz in Detmold. Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte weihten in Shanghai die neuen Lager- und Versandhallen ein. Damit nimmt Weidmüller das erste Logistik-Center innerhalb der Wai-Gao-Qiao-Freihandelszone in Shanghai überhaupt in Betrieb.

Lokale Regierungsvertreter und die Spitze von Weidmüller eröffnen erstes Logistik-Center der Wai-Gao-Qiao-Freihandelszone in Shanghai.

Laut Weidmüller ist das neue Logistik-Center ein weiterer Meilenstein der Positionierung des Unternehmens in Asien. "Das Logistik-Center in Shanghai ist wesentlich für unseren Erfolg im Raum Asien-Pazifik - wir bieten unseren Kunden optimalen Service mit kurzen Lieferzeiten", erläutert Dr. Peter Köhler, Vorstandssprecher der Weidmüller Gruppe. Auf 8.000 Quadratmetern lagern in den neuen Hallen rund 14.000 verschiedene Produktarten für China, Korea, Japan, Australien und Singapur.
Weidmüller ist bereits seit 1994 in China vertreten. Neben einer Produktionsstätte in Suzhou und einer Vertriebsgesellschaft in Shanghai entwickelt Weidmüller in zwei Entwicklungszentren neue Produkte für den asiatischen Markt. "China ist für uns der zweitgrößte Umsatzmarkt und wächst stetig. Wir entwickeln, produzieren und vertreiben vor Ort. So können wir unseren Kunden im asiatischen Markt Lösungen bieten, die optimal auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Das Logistik-Center ist ein weiterer Schritt in diese Richtung", erklärt Harald Vogelsang, der als Finanzvorstand für das Management der weltweiten Lieferkette verantwortlich ist.
"Die Beziehung zu den asiatischen Ländern ist für viele Unternehmen - gerade aus dem deutschen Mittelstand - noch geprägt von Zurückhaltung und Vorsicht, häufig aus Sorge vor Know-how-Verlust. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass tiefes Wissen über die Region und ihre Kultur sowie partnerschaftliche Zusammenarbeit auf allen Ebenen zum Erfolg führt. Die Entwicklung von Weidmüller in den letzten Jahren beweist dies eindrücklich", so Köhler.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...