Manfred Bär übergibt das Steuer

Langjährige Mitarbeiter übernehmen Geschäftsführung bei IEF-Werner

Manfred Bär übergibt zum 31. März 2018 die Geschäftsführung von IEF-Werner an Stefan Deck und Manfred Meyer. Beide kommen aus dem Vertrieb und sind seit vielen Jahren im Unternehmen tätig.

Manfred Bär übergibt die Geschäftsführung. (Bilder: IEF-Werner GmbH)

1981 stieg Manfred Bär als Konstruktionsleiter bei der IEF-Werner GmbH ein. Er war unter anderem Entwicklungsleiter und Produktverantwortlicher für Sondermaschinen. Seit 1998 lenkt er als Geschäftsführer die Geschicke der IEF-Werner. Damals beschäftigte die Firma noch 81 Mitarbeiter, bei einem Umsatz von rund zwölf Millionen Euro. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 erwirtschafteten 143 Mitarbeiter 25 Millionen Euro. Nun wird sich der 66-jährige Bär verstärkt neuen Herausforderungen im privaten Umfeld widmen können.

Stefan Deck übernimmt zusammen mit Manfred Meyer die Geschäftsführung. (Bilder: IEF-Werner GmbH)

Stefan Deck, Produktbereichsleiter für Transfer- und Palettiersysteme, sowie Manfred Meyer, Leiter der Abteilung Neue Technologien und langjähriger Prokurist, werden die Nachfolge antreten. „Ich bin sehr froh, dass ich die Geschäftsführung an zwei langjährige Mitarbeiter und enge Vertraute übergebe, die das Unternehmen und den Markt bestens kennen. Ich habe volles Vertrauen, dass sie die IEF-Werner aufgrund ihrer Expertise weiter entwickeln werden“, erklärt Manfred Bär.

Manfred Meyer übernimmt zusammen mit Stefan Deck die Geschäftsführung (Bilder: IEF-Werner GmbH)

Der scheidende Geschäftsführer wird von seinen Mitarbeitern als Führungspersönlichkeit mit klaren Visionen geschätzt, der mit Neugier, Zuverlässigkeit und Engagement die Entwicklung von IEF-Werner stetig vorangetrieben hat – als Impulsgeber wie auch als kritischer Betrachter. Schritt für Schritt hat er das Schwarzwälder Unternehmen zu einem weltweit führenden Automatisierungsspezialisten aufgebaut. Im Rahmen der Motek 2017, der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung in Stuttgart, ist Manfred Bär dafür mit dem handling award für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. kp

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Pick-&-Place-Systeme

Platz sparen

Um unterschiedlich große Bohrer mit wenigen Millimetern Schaftdurchmesser nacheinander schnell und präzise aus einem Werkstückträger zu entnehmen, einem Beschriftungslaser zuzuführen und sie anschließend wieder in einen Werkstückträger abzulegen,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Grafcet-Plan

Abläufe in ein Device übertragen

Mit Grafcet-Studio von MHJ-Software lässt sich ein Grafcet-Plan zeichnen, simulieren und in ein Gerät übertragen. In der aktuellen Version steht eine neue Variante der Grafcet-Engine zur Verfügung, die in der Skriptsprache Python erstellt wurde.

mehr...