zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Nutzfahrzeugbatterien

Batteriefertigung: Webasto und Samsung SDI planen Zusammenarbeit

Webasto, globaler Systempartner nahezu aller Automobilhersteller, und Samsung SDI Co., Ltd. mit Sitz in Südkorea haben sich am 9. März 2018 auf eine künftige Zusammenarbeit verständigt. Die Absichtserklärung wurde von Vertretern beider Unternehmen in der Webasto Zentrale in Stockdorf unterzeichnet und sieht eine Kooperation bei der Fertigung von Hochvoltbatterien im Nutzfahrzeugbereich vor.

Unterzeichnung des Letter of Intent: Ph. D. Seh-Woong (S.W.) Jeong, Executive Vice President Samsung SDI (links) und Dr. Hartung Wilstermann, Executive Vice President E-Solutions & Services bei Webasto (rechts)

Die Vereinbarung umfasst die Entwicklung und Lieferung eines Batteriemoduls von Samsung SDI, das eigens für Webasto Standardbatteriesysteme für Nutzfahrzeuge angepasst und optimiert wurde. Die im Modul verbauten prismatischen Lithium-Ionen-Batteriezellen gewährleisten höchste Energiedichte und effizienteste Raumnutzung. Webasto integriert dieses Modul in seine Batteriepacks, die wiederum beliebig zu einem Batteriesystem zusammengestellt werden können. Diese Bauweise ermöglicht individuelle Lösungen für die jeweiligen Anforderungen von Nutzfahrzeugherstellern.

„Wir freuen uns sehr, mit einem international so erfolgreichen und qualifizierten Partner wie Samsung SDI die Entwicklung hochqualitativer design-to-cost Batteriesysteme voranzutreiben.“, erklärt Hartung Wilstermann, Executive Vice President des Geschäftsbereichs E-Solutions & Services der Webasto Gruppe. „Die Kooperation mit Samsung SDI ist für uns ein bedeutender Schritt in Richtung unseres Ziels, einer der führenden globalen Systempartner im Bereich der Batteriefertigung zu werden. Es gibt drei Aspekte, die im Batteriegeschäft wichtig sind und die wir bereits beherrschen: das ist neben dem Thermomanagement die Integration großer Bauteile in Fahrzeuge beim Hersteller und zusätzlich unsere langjährige Industrialisierungskompetenz. Damit können wir OEMs im Batteriegeschäft künftig optimal unterstützen.“  kp

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Batteriespeicherlösung

Zum Nachrüsten

Das Q BEE Energiesystem von Q3 Energieelektronik ist eine Batteriespeicherlösung zur Steigerung des Eigenverbrauchs. Das System basiert auf einem trafolosen Wechselrichter mit 1,5 kW Nennleistung, einem Lithium-Ionen Speicher mit wahlweise 2.0, 4.0...

mehr...

Batterieladesysteme

Neuer Ladeprozess

Nach intensiver Entwicklungsarbeit will Fronius, der österreichische Spezialist für Batterieladesysteme, auf der Logimat (19. bis 21. Februar 2013) eine neue Ladegeräte-Generation präsentieren, die es, nach eigener Aussage, in sich hat.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Prüfschrank

Sicher geprüft

Lithium-Ionen-Batterien werden bereits in Hybrid- und Elektrofahrzeugen eingesetzt. Die Batterie als Energieträger ist eines der zentralen Bauteile von Elektroautos; sie ist entscheidend für die Reichweite des Fahrzeugs.

mehr...

Stromversorgungen

Auf ihre Kosten

kommen Entwickler und Prüftechniker gleichermaßen beim Stromversorgungsspezialisten Schulz-Electronic. Das Baden-Badener Unternehmen bietet neue Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Simulation und Substitution reeller DC Quellen wie Photovoltaik...

mehr...