Märkte + Unternehmen

Wago-Gruppe: Umsatz in 2011 gesteigert

Wago-Geschäftsführung von links: Sven Hohorst, Axel Börner und Ulrich Bohling

In einem guten, aber auch durchwachsenen Geschäftsjahr 2011 hat die Wago-Gruppe ihren Umsatz weiter gesteigert. Das in dritter Generation inhabergeführte, unabhängig am Markt agierende High-Tech-Unternehmen erhöhte seinen Vorjahresumsatz von 503 Millionen Euro um 12,3 Prozent auf 565 Millionen Euro. Mit einem Anteil von knapp 40 Prozent erwirtschaftete der global agierende Anbieter von Komponenten der elektrischen Verbindungstechnik und Automatisierungslösungen nach wie vor den größten Teil seines Umsatzes in Deutschland und der Schweiz. Es folgten das sonstige Europa mit 33 und die restlichen Länder mit 27 Prozent. Demnach bleibt Europa weiterhin mit einem Umsatzanteil von insgesamt 73 Prozent der wichtigste Markt. Zum Stichtag 31. Dezember 2011 verzeichnete die Gruppe weltweit ca. 5.600 Mitarbeiter, das bedeutet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 400. Mehr als die Hälfte aller Mitarbeiter ist in Deutschland tätig: Am Stammsitz im ostwestfälischen Minden beschäftigt man ca. 1.800 und im thüringischen Sondershausen ca. 1.000 Menschen. Darunter sind rund 124 Auszubildende in Minden und 67 in Sondershausen. Das sind 15 Auszubildende mehr als im Vorjahr. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Datenerfassung

Wago und MPDV starten Transparenzoffensive

Im Rahmen der Hannover Messe haben Jürgen Schäfer, Chief Sales Officer bei Wago Kontakttechnik, und Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, geschäftsführender Gesellschafter der MPDV Mikrolab GmbH, ihre bestehende Lieferantenbeziehung intensiviert und eine...

mehr...

Querbrücker

Jede zweite Klemmen brücken

Brücker sind gefragt, wenn Klemmen miteinander verbunden oder Potentiale vervielfältigt werden sollen. Als besonders praktikabel erweisen sich immer wieder Endlosbrücker, mit denen sich in nur einer Brückerspur unendlich viele Klemmen miteinander...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...