Märkte + Unternehmen

VR-Lösung: Passt der Kunde zum Maschinenkonzept?

Das Bremer Systemhaus ci-base bietet mit dem Update 9.0 der IC.IDO-Software seiner Virtual-Reality-Lösung ci-solutions 3D eine weiterentwickelte Mittelstandslösung für Maschinenbauer an. Mit dieser Lösung können Entwickler, vor einer immersiven Wand stehend, visuell in das dreidimensionale 1:1-Modell ihrer Konstruktion eintauchen, Ablaufszenarien in Echtzeit darstellen und mögliche Planungsfehler finden. Wird ein virtuelles Menschmodell in die Betrachtung integriert, lassen sich daran auch die ergonomischen Belastungen des Maschinisten darstellen. Maschinenbauer können so unter anderem erkennen, ob klein gewachsene Menschen asiatischer Regionen ins erdachte Maschinenkonzept passen.
Der neu implementierte SceniX-7-Renderer visualisiert große Mengen an 3D-CAD-Daten mit bis zu vierfach höherer Geschwindigkeit. Der neue OptiX-Renderer ermöglicht mittels Modulerweiterung schnelles Ray-Tracing: Spiegelungen in Maschinenflächen bilden umliegende Objekte ab und vertiefen das realistische Eintauchen in die Maschine. Um die Lösung für Schulungen nutzen zu können, muss nur ein Wii-Controller integriert werden. Das Update unterstützt sowohl 32- als auch 64-bit-Versionen von Windows 7 und XP.-mc-

Die Einsparpotenziale von Virtual Reality-Software gegenüber Mängelsuche an Prototypen sind in puncto Zeit und Geld hoch. (Bild: ci-base)

ci-base Software GmbH, Bremen
Tel. 0421/4603777-0, www.ci-base.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige