Multifunktionale Fahrzeuge

Volkswagen Konzern und JAC prüfen Joint Venture

Die Volkswagen AG, die Volkswagen Group China und die Anhui Jianghuai Automobile Co., Ltd. (JAC) planen gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für Multifunktionale Fahrzeuge (MFVs, in Deutschland: leichte Nutzfahrzeuge). Die Partner unterzeichneten eine Absichtserklärung, um potenzielle Joint-Venture-Modelle zu prüfen. Bereits im Juni hatten die Partner ein Joint Venture zur Herstellung von batteriebetriebenen elektrischen Fahrzeugen für den PKW-Markt vereinbart.

Professor Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China: „Volkswagen begrüßt die Möglichkeit, die Kooperationen mit JAC zu erweitern. Beide Konzerne besitzen komplementäre Stärken im Segment der multifunktionalen Fahrzeuge. JAC ist eine etablierte Marke im chinesischen Markt mit einer anerkannten starken Rolle als Produzent von leichten Nutzfahrzeugen, die beim Kunden beliebt sind. Volkswagen hat eine lange Erfahrung in der Herstellung von vielseitigen Fahrzeugen mit fortschrittlicher Technologie.“

Im Joint Venture wird die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge für die Volkswagen AG die Schlüsselrolle als der Partner von JAC übernehmen. „Volkswagen hat eine fast 70-jährige Erfahrung mit leichten Nutzfahrzeugen. Auch in China hat Volkswagen Nutzfahrzeuge eine wachsende Schar von loyalen Kunden. Aber es gibt deutlich mehr Möglichkeiten. Mit unserem Partner JAC wollen wir Erfahrungen und Wissen beider Unternehmen zum Vorteil des chinesischen Markts vereinen. Spitzentechnologie und die Verpflichtung gegenüber dem Kunden ist das Kennzeichen beider Unternehmen.“ erklärte Jörn Hasenfuß, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Anzeige

„JAC freut sich, die Beziehungen zu Volkswagen weiter zu vertiefen. JAC hat ausgereifte Serienprodukte, technologische Reserven und eine Marktbasis im MFV-Segment. Wir sehen hohes Potenzial zum beiderseitigen Nutzen auf einem Gebiet, wo beide Firmen starke Vorteile haben. Zusammen können wir den MFV-Markt deutlich voranbringen und den Kunden hervorragende Produkte und mehr Auswahl bieten.“ so An Jin, Vorsitzender der Anhui Jianghuai Automobile.

Die Unternehmen werden zusammen eine Reihe von Joint Venture Optionen prüfen, wozu Design, Technologie, Produktqualität sowie Forschung und Entwicklung als auch Vertrieb von Multifunktionalen Fahrzeugen gehören. Die Zusammenarbeit soll sowohl Modelle mit Verbrennungsmotor als auch mit alternativen Antrieben abdecken. Der Anteil von JAC im neuen Unternehmen soll 50 Prozent betragen, Volkswagen hält die anderen 50 Prozent. Es ist beabsichtigt, den Firmensitz in Hefei, in der Provinz Anhui, wo auch JAC beheimatet ist, anzusiedeln. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sondermaschinenbau

Unikate für XXL-Bauteile

Sicherheitsrelevante Großbauteile in Nutzfahrzeugen, wie etwa Achsträger oder Getriebewellen, müssen trotz ihrer Größe, hohem Gewicht und mitunter schwierig zu zerspanender Werkstoffe präzise in engen Toleranzfeldern wirtschaftlich produziert werden...

mehr...

Prozessventile

Gutes Klima im Fahrzeug

Die pneumatischen Matrix-Ventilblöcke der Typen 8830 und 8835 von Bürkert haben sich in der Praxis hervorragend für die Durchflussregelung von Heiz- und Kühlmedien in verschiedenen Reisebustypen und Nutzfahrzeugen bewährt.

mehr...