Märkte + Unternehmen

Virtueller Desktop: Virtualisierungslösung für CAD-Anwendungen

Mit einer Virtualisierungslösung können Konstruktionsprozesse in CAD-Anwendungen auf virtuellen Desktops laufen.

Citrix stellt neue Kundenprojekte für Xen-Desktop unter Einsatz von HDX 3D Pro vor. Mit der Virtualisierungslösung können Entwickler und Ingenieure ihre Konstruktionsprozesse in CAD-Anwendungen mit Hilfe virtueller Desktops leicht durchführen.

Dank der Citrix-eigenen Technologie HDX 3D Pro erhalten Entwicklungsteams ihre Spezialsoftware mit der benötigten Grafikleistung zentral und sicher aus dem Rechenzentrum bereitgestellt. Durch starke Komprimierungstechnologien können laut Anbieter nun selbst grafikintensive Anwendungen auch bei geringerer Bandbreite über das Netzwerk bereitgestellt werden.

Die Lösung macht sich zudem die Server-eigenen Grafikprozessoren zu nutze und weist deren Leistung den jeweiligen virtuellen Maschinen zu. Die kürzlich vorgestellte virtuelle GPU-Technologie Nvidia Grid sorgt zudem für eine kostengünstige Auslieferung von Desktops mit professionellen 3D-Grafiken, da sie mehr Nutzer pro Host unterstützt. Citrix Xen-Server integriert diese Nvidia-Technologie. -mc-

Citrix Systems, München, Tel. 0811/830000, http://www.citrix.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige