Märkte + Unternehmen

Virtuelle Fahrsimulation: 3D-Simulation mit physikalisch korrekten Bewegungsdaten

3D-Visualisierungsanbieter RTT hat im Rahmen der Kooperation mit dem Fahrdynamikspezialisten IPG Automotive seine Design- und Engineering-Lösung RTT Deltagen Real Drive für die virtuelle Fahrsimulation zur Marktreife entwickelt. Dabei gelang es, die virtuelle 3D-Simulation mit physikalisch korrekten Bewegungsdaten von Fahrzeug und Verkehr zu verknüpfen und eine gemeinsame Austauschplattform für Designer, Konstrukteure und Funktionsentwickler zu schaffen. Technische Entwicklungen lassen sich dadurch als greifbares und emotionales Produkterlebnis für alle Prozessbeteiligten in realistischen Fahrsituationen darstellen. In der Pilotanwendung für BMW verknüpft der sogenannte BMW-Fahrerlebnisplatz das detaillierte Fahrdynamik-Modell mit dem detailgetreuen, visuellen 3D-Fahrzeug-Modell und der 3D-Nachbildung eines realen Testparcours des Automobilherstellers in Echtzeit, so dass sich die Fahrer auf bekanntem Terrain bewegen.

Fahrzeugbewegungen, die beispielweise beim Beschleunigen oder in der Kurvenfahrt entstehen, werden durch die Schnittstelle zu CarMaker erzeugt. (Bild: RTT)

Deltagen Real Drive unterstützt Ingenieure dabei, die Abstimmung von Fahrzeugsicherheit und Fahrerlebnis in Kombination mit den Subsystemen effizienter zu gestalten. Die Lösung stützt sich auf fünf Komponenten: 3D-High-end-Visualisierung verbunden mit einer Großflächenprojektion, einem Fahrerplatz, einem Trackingsystem und einer externen Schnittstelle zur Fahrdynamiksimulation CarMaker von IPG. In diese Einheit lassen sich vernetzte Zielkomponenten als Software oder Hardware integrieren. -mc-

Anzeige

RTT AG, München, Tel. 089/200275-0, www.rtt.ag

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige