Märkte + Unternehmen

Virtual und Augmented Reality: Dassault Systèmes und Visenso kooperieren

Der 3D- und PLM-Lösungsanbieter Dassault Systèmes (DS) und der Anbieter von Visualisierungs- und Virtual-Reality-Komplettlösungen Visenso wollen künftig ihr Know-how und ihre Erfahrungen auf dem Gebiet der Virtual (VR) und Augmented Reality (AR) in gemeinsame Projekte einbringen. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen zunächst die Branchen Medien & Entertainment und die Telekommunikationsindustrie. Darüber hinaus sind gemeinsame Projekte in Biowissenschaften (Life Sciences), Banken & Versicherungen, der Energieindustrie, der Luft- und Raumfahrt, der Architektur und weiteren Branchen geplant. "Mit Visenso haben wir einen Partner gefunden, der über ein profundes Know-how in einem hochspezialisierten Bereich verfügt", sagt Jörg Schiebel, Geschäftsführer Dassault Systemes Deutschland GmbH. Im Rahmen des Vertrags wird Visenso als Service-Dienstleister von Dassault Systèmes tätig, zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Beispiel einer interaktiven 3D-Umgebung mit Integration von Strömungsdaten von Hochgeschwindkeitszügen. (Bild: Bombardier/Visenso)

Unter dem Stichwort "Immersive Engineering" entwickelt Visenso Werkzeuge, die Ingenieure bei der Evaluierung komplexer digitaler Produktdaten im Entwicklungsprozess bestmöglich unterstützen. Die Visualisierungs- und VR-Softwarekomponenten ermöglichen es, aus komplexen dreidimensionalen Datenstrukturen und Verfahren für den Betrachter anschauliche 3D-Modelle mit Interaktionsmöglichkeiten zu generieren.-mc-

Dassault Systemes Deutschland GmbH, Stuttgart
Tel. 0711/27300-0, www.3ds.com/de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige